Laufende Dissertationen

Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihres Namens nicht einverstanden sein, schreiben Sie bitte eine kurze Mail an: ssst.kunstgeschichte@univie.ac.at. Dann wird Ihr Name umgehend gelöscht und nur das bearbeitete Thema online bekannt gegeben.

  • Sigrid ADAM: Niederländische und holländische Maler in Wien von ca. 1650 bis ins frühe 18. Jahrhundert – Ein Beitrag zur Künstlerwanderung im Barock (Dachs-Nickel)
  • Sultan AKÜLKER: Armenische Mausoleen des 19. und 20. Jahrhunderts in Istanbul (Theis)
  • Andrea BACCIOLO: I Barberini e le Isole Britanniche. Arte e diplomazia tra Roma e Londra (1623-1679) (Schütze)
  • Christina BARTOSCH: Propagating Abstraction. Strategies in the Establishment of an Avant-Garde, 1908-1915 (Rosenberg)
  • Hermann BRUGGER: Der Kunstgüter-Transfer von Südtirol und Slowenien ins Deutsche Reich durch die Kulturkommission der SS-Forschungs- und Lehrgemeinschaft "Das Ahnenerbe" (Theis/Perz)
  • Laura COMMARE: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile; Eine empirische Untersuchung zur Wahrnehmung von Komplexität in der Malerei (Rosenberg)
  • Francesca Susanna CROCE: Francesca Susanna: The Divine Master: Raphael and the Works of Giovan Pietro Bellori and Carlo Maratti (Schütze)
  • Allessandra DE LUCA: La chiesa della Nunziatella a Napoli: un esempio di mecenatismo nobiliare nella Napoli del Settecento (Schütze)
  • Marei Alexandra DÖHRING: Framing the Avantgarde – European Artist Frames at the Beginning of the 20th Century (Rosenberg)
  • Ursula DRAHOSS: Die Popularisierung des Werkes des Moritz von Schwind (1804-1871): Ein Forschungbeitrag der Reproduktionsgraphik im 19. und frühen 20. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum (Telesko)
  • Elisabeth DUTZ: Othmar Schimkowitz (1864-1947). Neue Aufgaben und Stilpluralismus der Bauskulptur in Wien um 1900 (Pippal)
  • Marianne EBENBERGER: Gedanken zur Farbsymbolik in der chinesischen Avantgarde (Ebert)
  • Elisabetta FRULLINI: Der Musiker als Sammler im Rom des 17. Jahrhunderts am Beispiel von Marc'Antonio Pasqualini, Loreto Vittori, Marco Marazzoli, Bonaventura Argenti (Schütze)
  • Werner GANSER: Bauen im Dreiländereck Bayern-Oberösterreich-Südböhmen von 1910 bis 1960: Vergleichsstudie zu Architekturentwicklungen im Rahmen von Politik, Tradition und Funktion (Fidler)
  • Franziska GEIBINGER:  Funktionen einer Szene. Die Erhebungsdarstellung der behaarten Maria Magdalena als "Kultbild"“ (M.V. Schwarz)
  • Brigitte GROIHOFER: Franz Schuster (1892-1972) – Aufbaumöbel (Bösel/Plakolm-Forsthuber)
  • Leonardo HAID: Michelangelos Genese der Schlacht von Cascina. Ein Rekonstruktionsversuch (Gnann)
  • Franz Gerhard HAMBURGER: Der Architekt Joseph Kornhäusel, Wegbereiter der Moderne (Fidler/ M. Schwarz)
  • Cäcilia HENRICHS: Die österreichische Galerie Belvedere 1903-1938 (Rosenberg)
  • Alice HOPPE-HARNONCOURT: Ein Beitrag zur Geschichte der kaiserlichen Gemäldegalerie als Museum: Was wurde aus der 1780 als neue Kategorie geschaffenen Schule der "teutschen" Meister im Verlauf der weiteren Jahrhunderte? (Prohaska)
  • Beatrice IMMELMANN: Vibrations-Konzepte in kunsttheoretischen Diskursen 1725-1925. Die Suche nach einer Angleichung von Klang, Farbe und Gestik (Rosenberg)
  • Kristina KOGLER: Vidal Mayor - Die Bebilderung einer aragonesischen Rechtshandschrift im Vergleich mit den Illustrationen des Corpus iuris civil (M.V. Schwarz)
  • Robert KOTÁSEK: Die inoffizielle Kunst in der Tschechoslowakei der 1960er und 1970er Jahre und ihre zeitgenössische Rezeption (Egenhofer)
  • Dietmar Wilhelm KOLB: Alfred Hrdlicka - Das skulpturale Werk (Rathkolb)
  • Evelyn Theresia KUBINA: Methoden der kommerziellen Handschriftenproduktion um 1300 am Beispiel der Buchmalerwerkstatt des Meisters der Münchener Weltchronik (M.V. Schwarz)
  • Malgorzata LENKO: Die Beziehung zwischen Text und Bild am Beispiel des Vergleichs der narrativen Darstellungszyklen der buddhistischen Monumente von Borobudur und Tabo (Klimburg-Salter)
  • Stefanie LINSBOTH: Religiosität und Frömmigkeit in der visuellen Herrscherrepräsentation Maria Theresias (1740-1780) (Schütze)
  • Wolfgang LOIBL: Wie der Titel zu den Bildern kam. Studien zu den Livrets der Pariser Salons von 1673 bis Anfang des 19. Jahrhunderts (Rosenberg)
  • Safa MAHMOUDIAN: Concepts of royal garden architecture from Mesopotamia to the Indus in the 9th to 12th centuries, based on textual and archaeological evidence (Ritter)
  • Caroline MANG: Caspar Zumbusch und das Projekt der Wiener Bildhauerschule in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts (Schemper)
  • Angelika MARINOVIC: Die Kupferstiche Agostino Venezianos. Studien zur italienischen Druckgrafik des frühen Cinquecento (Gnann, Rosenberg)
  • Gerd Matthias MICHELUZZI: Der Schlagschatten in der Malerei des 14. und frühen 15. Jahrhunderts: Funktion und Genese eines Bildelements (M.V. Schwarz)
  • Anna MISCENA: Modes of Vision: a historical analysis and experimental evaluation of twofoldness in the perception of Art (Rosenberg)
  • Larissa MOHR: Die Zeichnungen von Giovanni da Udine (1487-1561) (Gnann)
  • Sophie MORAWITZ: Die Stadtpfarrkirche St. Ägidius und Koloman in Steyr: Architektur, Ausstattung und Nutzung vom Spätmittelalter bis in die Reformation (Michael Viktor Schwarz)
  • Alexandra NǍCHESCU: Funerary Couches in Fifth Century Datong (Nickel)
  • Cigdem OZEL: Maria Carolina (1752-1814) von Neapel-Sizilien als Mäzenin. Studien zur Kunstpatronage der Königin (Schütze)
  • Jacek-Waldemar PIOTROWSKI: Spätgotische Malerei in Polen am Beispiel des Flügelaltares in der Basilika des Hl. Josef zu Kalisz (Rosenauer)
  • Stefanie PROKSCH-WEILGUNI: Maria Lassnigs Erweiterung feministischer Körperkunst im Verhältnis mit der Künstlerinnengruppe der Women/Artist/Filmmakers in New York (1968-1980) (Egenhofer)
  • Barbara REISINGER: Tapete als künstlerisches Medium in den 1960er Jahren (Egenhofer, Ubl)
  • Barbara RIEDL: Der Plenarsaal von Max Fellerer und Eugen Wörle (Schütze)
  • Luka RUCIGAJ: Patron of the Arts Wolf Engelbert, Count of Auersperg (1610-1673) (Schütze)
  • Rosa SANCARLO: Expeiencing Silhouettes: An Empirical Study on the Motif of the Silhouette and its Aesthetic Experience (Rosenberg)
  • Christian SCHERRER: Kritik der Abstraktion – Zur Dialektik der Formen in der europäischen Moderne (ca. 1910-1940) (Egenhofer/Pichler)
  • Alice SCHMATZBERGER: Die Emergenz des Künstler-Selbst in der zeitgenössischen Fotografie Chinas ab Ende des 20. Jahrhunderts (Pippal)
  • Elisabeth SEDLAK: Das Anagramm als medienreflexive Figur in der Bildenden Kunst des 20. Jahrhundert (Pichler)
  • Hamida SIVAC: Feministische Sprachkritik in der bildenden Kunst der 1970er Jahre (Pichler/Ubl)
  • Julia STROBL: Die Bildhauerfamilie Straub. Ein europäisches Künstlernetzwerk des 18. Jahrhunderts (Schemper)
  • Elisabeth STURM: Ratsäle in Italien: Die Sala del Gran Conxiglio in Florenz in der Ersten Republik – Vorbilder und Vorbild (Schemper)
  • Yazhu WANG: Der veneto-kretische Marientypus Madre della Consolazione in der postbyzantinischen Ikonenmalerei: Genese, Stil und Ikonographie (Theis)
  • Christina WEILER: Meditationes Vitae Christi – Eine Analyse der Visualisierungsstrategien und bildungsgestalterischen Traditionen der Illustrationsprogramme in vier illustrierten Handschriften des Trecento (Michael Viktor Schwarz)
  • Karen WEISSENBORN: A Study of early Nepalese Book Painting: two illustrated Buddhist Manuscripts of the 11th Century in the Cambridge University Library (add. 1643) and the Asiatic Society, Kolkata (A.15) (Klimburg)