Laufende Masterarbeiten

Die Liste der laufenden MA-Arbeiten wird jeweils zu Monatsbeginn aktualisiert.

Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihres Namens nicht einverstanden sein, schreiben Sie bitte eine kurze Mail an: ssst.kunstgeschichte@univie.ac.at. Dann wird Ihr Name umgehend gelöscht und nur das bearbeitete Thema online bekannt gegeben.

  • Anonym: Anton Romako als Vorreiter der Moderne (Krause)
  • Anonym: Oskar Payer - Leben und Werk (Plakolm-Forsthuber)
  • Anonym: Die Baugeschichte des Schuppler-Bauensembles in Gmunden (Plakolm-Forsthuber)
  • Anonym: Der NS-Siedlungsbau am Beispiel der Schmid Hüttenwerke - eine architekturhistorische Analyse (Plakolm-Forsthuber)
  • Anonym: Die Curvatura des St. Nicholas Stabes aus dem Victoria & Albert Museum - Eine Wekanalyse. (Pippal)
  • Wolfgang Ablinger: Die sakrale Inszenierung des Kirchenraums der Dreifaltigkeitskirche Stadl-Paura (Karner)
  • Sophie AIGENSTUHLER: Kiki Smith und die Frauen. Die Auseinandersetzung der Künstlerin mit der Darstellung von Weiblichkeit und ihrem Umgang mit partriachalen Stereotypen (Nieslony)
  • Anna Katharina ALTZINGER: Ida Applebroog. I See by Your Fingernails That You Are my Brother: Journals (Weissert)
  • Elixabete ARBELAIZ BELTRAN: Palladianismus und der Neoklassizismus in Spanien: die Rezeption Andrea Palladios in der Real Academia de Bellas Artes de San Fernando zwischen 1760 und 1840 (Hub)  
  • Marie-Theres BAUER: Die Herkunft und die Bedeutung des Manuskripts 587m des Dionysiou Klosters auf dem Berg Athos (Prolovic)
  • Luzie BAUERNFEIND: Die barocke Deckenmalerei in der Dominikanerkirche in Wien (Karner)
  • Barbara BERGER: Martin Johann Schmidt: Die Genredarstellungen und ihre motivische Herkunft (Dachs)
  • Jan BERGMAYR: Der Internationale Art-Club und sein Beitrag zur Wiener Nachkriegsmoderne (Pichler)
  • Maga Natalia BERLINSKI: Die Darstellung des behinderten Körpers in der nordalpinen Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts mit Fokus auf Werke von Hieronymus Bosch und Pieter Bruegel dem Älteren (Hindriks)
  • Elizabeth Agnelli BERNDT: Die sieben Prinzessinnen. Fries nach einem Märchen von Maurice Maeterlinck für den Musiksalon des Hauses Waerndorfer von Margaret Macdonald Mackintosh (1906) (Pichler)
  • Bettina BERNEGGER: Material und Agency im Werk von Nina Canell (Egenhofer)
  • Patrick BIGLER: Die Kunst wird akademisch. Jacob van Schuppen in Wien (1716-1751) (Dachs)
  • Jennifer Sonia BILSKA: Venezianisches Spielbrett (14Jh.), Kunsthistorisches Museum Wien. Kunsthistorische und Konservatorische Analyse (Pippal)
  • Theresa BLUM: Die Entstehung der Ikonographie des Heiligenscheins im Buddhismus (Nickel)
  • Anna BOBROVA: Kunsttransfer von der Suwjetunion in die USA in den 1920er-1930er Jahren (Schütze)
  • Natascha BOEGNER: Dualistische Weiblichkeitsbilder in der altniederländischen Malerei des 16. Jahrhunderts. Beispiel der Darstellung der Lucretia romana als Halbfigur (Hindriks)
  • Maria Magdalena BOGENSPERGER: Der Kunstmarkt im Wien der Jahrhundertwende (Pippal)
  • Isabella BORNBERG: Exploring Museological Approaches in Palace Museums: A Comparative Study of Schönbrunn und Versailles (Etienne)
  • Angelika BRIX: Raum - Funktion - Herrschaft. Am Beispiel von romanischen Rundbauten in Niederösterreich (Schedl)
  • Gerhard BRODNIK: Wie nehmen wir gespiegelt verlegte Marmorplatten wahr? (Rosenberg)
  • Kseniia BYSTROVA: Platonismus in der Architektur der Postmoderne: der Fall O. M. Ungers (Hub)
  • Sebastian Karl Dieter DEUTSCH: Französisches Empire und Wiener Klassizismus. Baugeschichte und Architektur des Palais Esterházy-Erdödy (Nierhaus)
  • Max Roman DIETRICH: Robert Oerleys Werksgebäude für Zeiss. Ein Industriebau zwischen Tradition und Moderne (Pichler)
  • Reinhard DOBREZBERGER: Die Pfarrkirche Eggenburg im Kontext zur "Bauhütte" St. Stephan in Wien (Schedl)
  • Luzia DONHAUSER: Rudolf Schwarz, St. Theresia in Linz-Keferfeld (Pichler)
  • Lena DRAGOLJIC: Francesco Lauranas Porträtbüste im Kunsthistorischen Museum in Wien: Schönheit, Paragone und Agenzialität (Koos)
  • Eva DRUCK: "Mit den Augen hören". Die Musikmotivik in den Werken von Hieronymus Bosch als sinnlich-kognitive Erweiterung der Bilderfahrung (Hindriks)
  • Josepha EDBAUER: Erzählstrategien zwischen analog und digital: Digitalität in der Narration am
    Beispiel Raphaela Vogels multimedialer Rauminstallationen (Kernbauer)
  • Marlies EHRENPAAR: Deep Necklines and Deeper Insights: Exploring Nip-Slips in French Art from 1770 to 1790 (Rosenberg)
  • Marianne ERTL: Das Wiener Diptychon des Hugo van der Goes: Frauen als Schlüsselfiguren zu Sündenfall und Erlösung? (Hindriks, Pichler)
  • Florian FEIGL: Die Westfassade der Kirche Maria am Gestade in Wien (Mario Schwarz)
  • Jan Gustav FIEDLER: Tintoretto, Tizian, Veronese; venezianische Künstlergrablegen im 16. Jahrhundert (Arbeitstitel) (Schütze)
  • Angela FILNKÖẞL: Zwischen Caption, Index und Supplement. Zur Praxis von Christopher Williams (Egenhofer)
  • Anna FISCHER: Stellvertreterfiguren in Historienbildern nach Louis Marin (Arbeitstitel) (Pichler)
  • Laura Daniela FLACHS: Darstellungen des mosaischen Tabernakels und seiner Kultgegenstände (Exodus 25-40) in den Miniaturen der Wiener Bible moralisée ÖNB, Cod. Vind. 2554. (Blum)
  • Margit FROEHLICH: "Ein Experiment, das das Morgen ankündigt". Der Ausstellungsbetrieb von den Anfängen 1872 bis heute (Plakolm-Forsthuber)
  • Franziska GABL: Das Neuzeitliche Stadtkonzept von Glurns im Kontext mit Jörg Kölderer (Schedl)
  • Hanna GALIAMOUTSAS: Das Frauenbild im Hagenbund (1900-1938). Eine Studie zu der Abbildung von Frauen in der Malerei von Hagenbundkünstler*innen in Zusammenhang mit dem sich verändernden Frauenbild in Österreich (Telesko)
  • Aldona GALINSKA: Das Evangeliar Nr. 278 aus dem Mechitharistenkloster in Wien (Prolovic)
  • Rudolf GALLER: Die Wehingerkapelle aus baukultureller Perspektive (Schedl)
  • Martina GENETTI: Die Denkmalfrage. Historischer und gegenwärtiger Widerstand, gescheiterte Interventionen und neue Geschichtsbilder am Lueger Denkmal in Wien (Kernbauer)
  • Yvonne GIEDENBACHER: Transformation und Aneignung barocker Sakralbau an der Peripherie Wiens (Karner)
  • Jelisaveta GORDIĆ: Die Vereinigung Wiener Kunst im Hause (Plakolm-Forsthuber)
  • Martina GRATL: "Kunst in die Technik!" Explizite und implizite Technikphilosophie bei Wladimir Tatlin (Pichler)
  • Gerda GROSS-RAPATZ: Die Grabplatten der Hochmeister des St. Georgs-Ritterordens und des Hl. Domitian in der ehemaligen Stiftskirche St. Salvator und Allerheiligen in Millstatt unt erden Gesichtspunkten der Ikonografie, des Stils und der Materialikonologie sowie deren Bedeutung für die Kunst und Historie (M.V. Schwarz)
  • Eva GRUNDSCHOBER: Habsburgische Repräsentation in der Karlsgruft der Wiener Kapuzinergruft (Karner)
  • Christina GSCHÖSSER: Die Anziehungskraft der Stadt Paris für Künstlerinnen und Künstler in der Zwischenkriegszeit (Dachs)
  • Pia Franziska GÜNTHER: Heimatfront in Bildern. Ikonografie der NS-"Volksgemeinschaft" im ländlichen Raum (Telesko)
  • Lara Katharina HACKLÄNDER: Zwischen Finesse und Stofflichkeit: Die Darstellung von Seide in Gerard ter Borchs "Satinchen" im historischen Kontext des niederländischen 17. Jahrhunderts (Hindriks)
  • Herta HAFNER: Studien zur mittelalterlichen Architektur in Südtirol (Mario Schwarz)
  • Bettina HAGER: Ostasiatische Kunstobjekte als Inspiration für die Glaskunst von Emile Gallé (Nickel)
  • Ilse HAIDL: Renate Wagner-Rieger, Wiens Architektur im 19. Jahrhundert. Wien 1970 (Telesko)
  • Mirjam HANNEN: Bildliche Funktionen von Bäumen in frühsafavidischer Buchmalerei in der Khamsa von Nizami (Ritter)
  • Charlotte HARRER: Die Bildpolitik des Marquis de Marigny am Beispiel seiner Portraits (Koos)
  • Djudjica HARRINGTON: Die Grablegen der serbischen Erzbischöfe und Patriarchen im Mittelalter (Prolovic)
  • Daniela HÄRTEL: Johann Elias Ridinger: Der Einfluss seiner Werke "Die neue Reitschul" und "Die große Reitschule" auf die praktische Ausbildung von Pferd und Reiter in der klassischen Reitkunst und ihr künstlerischer Anspruch und Wert. (Telesko)
  • Elsa HARTMANN: Der Akt als emanzipatorisches Darstellungsmotiv von Künstlerinnen in Wien um 1900. Körper- und Geschlechterkonstruktionen (Plakolm-Forsthuber)
  • Pamela HEILIG: Geschichten der Auslassung - Die Leerstelle als Strategie zur Rezeptionsgestaltung von Bilderzählungen (Rosenberg)
  • Renate HEIN: Der Somogyihof: Ein Gemeindebau des Roten Wien. Eine monographische Studie (Pichler)
  • Lea HELLERBRAND: Landschaftsmalerei und ihre religiösen Aufladungen in der österreichischen Malerei im Vormärz (Telesko)
  • Patricia Ann HELLETZGRUBER: Diane Esmond (1910 - 1981). Paris- New York - Paris (Dachs)
  • Iris Verena HEMEDINGER: Eine Chinesische Exporttapete im MAK (Mal 381). Geschichte, Technik und Bedeutung (Nickel)
  • Simon HEMETSBERGER: Mimesis & Margo. Zum Text-Bildverhältnis der Gent-Brügger Buchmalerei (Arbeitstitel) (Hammer-Tugendhat)
  • Anna-Marie HERMANN: Das Ausstattungsprogramm des Museums für Angewandte Kunst (MAK, ehem.österr. Museum für Kunst und Industrie) im europäischen Kontext (Schemper)
  • Judith HERUNTER: Der Blick im Blick (Rosenberg)
  • Iva HERZOG: Das ehemalige Österreichische Verkehrsbüro. Architektur und Ausstattung im Kontext der Wiener Architektur der Zwischenkriegszeit (Dachs)
  • Clara HLAVKA: Die hochmittelalterliche Stadtbefestigung Wiens in Bilddarstellungen der Neuzeit aus kunsthistorischer Sicht (Pippal)
  • Irena HOLLENSTEINER: Die Salomonischen Säulen. Eine Übersicht der Säulentraditionen des Salomonischen Tempels (Hub)
  • Lisa HÖRSTLHOFER: Der antike Speer- Albert Speers Verhältnis zur Antike (Hub)
  • Josephine Anna Elisa HUBER: Strukturwandel des öffentlichen und privaten Raums durch die Massenmedien im Werk Dara Birnbaums (Nieslony)
  • Alexandra IBY: Adolf Hitler sammelt Hans Makart. Ein Beitrag zum Umgang mit den "alten Meistern" im Nationalsozialismus (Rosenberg)
  • Marija ILIC: Tanja Ostojic,  Lookingfor a Husband with EU Passport (Nieslony)
  • Anezka JABURKOVA: Die Entessentialisierung der nationalen kollektiven "Identität" in der zeitgenössischen Kunst. Vier Beispiele aus der Tschechischen Republik (Nieslony)
  • Phoebe JANDL: Welten des Unbewussten. Eine Analyse des Traums und des Traumhaften in der Kunst des Symbolismus (Pippal)
  • Christian JORDAN: Das alte Chorgestühl in St. Stephan und das Passionsspiel in Wien zu Fronleichnam. Argumente für eine Zusammenschau (Schedl)
  • Johanna KAIN: Die Innenausstattung der ehemaligen Stiftskirche von Dürnstein unter Propst Hieronymus Übelbacher 1710-1740 (Lorenz)
  • Victoria KANZIAN: Der poetische Realismus des 19. Jahrhunderts in der Genremalerei im deutschsprachigen Raum (Dachs)
  • Ulrike KASTLER: Rudolf Jettmar: Kain (nach einem Mysterium von Lord Byron).; Deutungsperspektiven zum Mythologem des Brudermordes;im 20. Jahrhundert. Eine Re-Interpretation (Telesko)
  • Iris Raphaela KIESENHOFER-FRAGNER: VALIE EXPORTs Körperkonfigurationen. Bearbeitung anhand des künstlerischen Archivs (Egenhofer)
  • Marietta KNOGLER: Die Anfänge der Linzer Künstlervereinigung MAERZ (1913-1921) - ein secessionistischer Kunstfrühling in Linz? (Pippal)
  • Helge KORENGEL: Inhalt und Entwicklung von Kunstverträgen als Teil von Entscheidungsfindungsprozessen im 15. Jahrhundert in Avignon (Rosenberg)
  • Julia KORNHÄUSL: Tizians "Apoll und Marsyas" - Metamorphose als künstlerisches Prinzip (Hammer-Tugendhat)
  • Julia KOSELY: Entwicklung des österreichischen Kunstmarktes in Krisenzeiten (Beispiele der Finanzkrise 2008 & der Corona-Krise 2020/21) (Nieslony)
  • Adrian KOWANZ: High Fashion und Low Art. Virgil Ablohs kulturelle Produktion an der Schnittstelle von Kunst, Mode, Architektur, Hip-Hop, Empowerment und Kommerz (Nieslony)
  • Julia Maria KREIDL: Eine ikonographische Analyse des "Babenberger Stammbaumes" der Stiftsgalerie Klosterneuburg. (Arbeitstitel) (Schedl)
  • Margit KRISPER: Architektur unter Herzog Friedrich II., dem Streitbaren, spätromanische Bauten: Burg Starhemberg, Karner "Dreikönigskapelle" in Tulln, Wiener Neustädter Tore, Klosteranlage und Kirche in Klein-Mariazell (Mario Schwarz)
  • Anna KUDLA: Ausstellungsperspektiven der Künstlerinnen im Wien der Moderne. Eine Konzeptaufarbeitung der "weiblichen" Kunst (Telesko) 
  • Iuliia KULIKOVA: Unsichtbare Subjekte und Sichtbare Objekte. Die Darstellung von schwarzen Diener:innen in Stillleben von Juriaen van Streek (Hindriks)
  • Sophia KURY: Wohin schauen wir, wenn es niemanden zu sehen gibt? Eine Untersuchung des Einflusses von Komposition in der Wahrnehmung figurenlosen Gemälden (Rosenberg)
  • Anna KUSCHÉ: Die Anfänge des Phänomens der kooperativen Gemälde in der flämischen Malerei in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts (Dachs)
  • Kamila KUSMIEREK: Clemens Holzmeister in Brasilien: Das unausgeführte "Hotel Araucaria" im Kontext von Holzmeisters "Tourismus-Bauten" (Fidler)
  • Helena LANG: FACT OR TRUTH. Lisl Pongers Museum für fremde und vertraute Kulturen (Drechsler-Faber)
  • Michaela LECHNER: Skulpturen von Walter Angerer Niketa. Geometrische Formen, Schlichte Dynamiken und Raumgreifende Strukturen (Egenhofer)
  • Meghan Elizabeth LEINBACH: Tracing the 'Crow's Nest' Motif in Gothic Spires (M.V. Schwarz)
  • Sara LEITNER: Francisco de Goyas Capricho 2  eine monographische Studie (Pichler)
  • Margit LIST-BERG: Der barocke Neubau des Stiftes Melk. Eine Neubewertung auf Basis von Baurechnungen und Restaurierungsbefunden (Karner)
  • Lotte Maiken LÜBKE: Die verteufelte Frau - von der Hexe bis zur Femme Fatale: Die selbstbestimmte Frau als Feind- und Angstbild im europäischen Symbolismus (Pippal)
  • Giulia LUPOLI: Von Wien in die Welt hinaus: Die Geschäftsstellen der Wiener Werktstätte und ihre Inneneinrichtung (Rosenberg)
  • Maria MAGERL: Der barocke Bildersaal. Eine Dekorationsform des späten 18. Jahrhunderts: Benediktinerstift Kremsmünster, Augustiner-Chorherrenstift Herzogenburg und Benediktinerstift Melk. (Dachs)
  • Marianne MAIER: Von der Parallelität historisierender und moderner Tendenzen in der Architektur - Die Eineichungen zu dem Wettbewerb für den Friedenspalast in Den Haag (Fidler)
  • Michal Jan MALICZOWSKI: Denkmäler der Volksrepublik Polen nach 1989 - Ikonoklasmus, Revision, Revival (Pippal)
  • Fanak MANI: Haut und Farbe. Gender und Race. Marie-Guillemine Benoists "Portrait d´une femme noire". (Koos)
  • Franz MATEJKA: Die Kartons der Wiener Ringstrassenmalerei unter besonderer Berücksichtigung des k.k. Hofburgtheaters (Krause)
  • Nora MÉSZÁROS: El Kazovszkij: "Dzsan-Panoptikum" (1977-2001) (Nieslony)
  • Milica MIJATOVIC: Vanitas-Motive in der Porträtmalerei von Bartholomäus Bruyn dem Älteren
  • Johannes Maximilian MINAS: Die Poe Illustrationen Alfred Kubins (Schütze)
  • Michaela MOLNAR: Der Erhängte. Zur Darstellungsweise des sterbenden Judas Ischariot im Barock (Dachs)
  • Nicoletta MÜLLER: Zwischen Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit. Die Darstellung von Lichtspiegelungen auf Glasobjekten in der niederkändischen Stillebendmalerei des 18. Jhdts. (Hindriks)
  • Rastagar Ahmad Ilyas MUNIR: Zum Ursprung der Frontaldarstellungen auf den Zaumzeug des Pferds Nr. 10 aus Kurgan 1 in Pazyryk (Nickel)
  • Désirée NEUBAUER: Demokratiepotenzial und mediale Identitätsräume bei Candice Breitz (Nieslony)
  • Selina NEUHAUSER: Über die Entstehung barocker "Schauplätze" im öffentlichen Raum am Beispiel Lodovico Burnacinis und der Wiener Pestsäule (Berthold Hub)
  • Alisa Susan NEUKOMM: Der Meister H.C. im Kunsthistorischen Museum (Schütze)
  • Marius Tim NÜSSLEIN: Ambivalenz als künstlerisches Prinzip im Werk Hans Markart. Eine quellenkritische und bildanalytische Studie (Telesko)
  • Iris OBERHAUSER: Die Linientheorie von Hundertwasser - Eine Analyse zur Bedeutung der Linien in seinen Briefen und Werken (Rosenberg)
  • Eva OBERHOFER: Albert Eckhouts „brasilianische“ Zeichnungen (1636–1644). Überblick und Rezeptionsgeschichte im 17. und 18. Jh. (Dachs)
  • Barbara OISMÜLLER: Neue Überlegungen zu Marco Riccis druckgraphischem Werk. Die Blätter des "fondo di bottega" in der Collezione Remondini in Bassano del Grappa (Dachs)
  • Eva PAINTER: Die St. Bartholomäus Kirche Friesach (Mario Schwarz)
  • Ulrike PAYERHOFER: Passports in Contemporary Art: The NSK State Passport. Intersections of Reality, Fiction and Fraud (Banai)
  • Gerlinde PEISCHL-MARSCHITZ: "Nackete Weyber" - Der weibliche Akt im Werk des Lucas Cranach d. Ä. und seiner Werkstatt. (Dachs)
  • Stefanie PERNICKA: Die Restaurierung von Peter Parlers Werken: Historische Kontextualisierung, Stilanalyse und Entscheidungsprozesse (Mario Schwarz)
  • Isabella Klara PETRICEK: Ignaz Nathan Reiser - Form und Material der jüdischen Zeremonienhalle am Wiener Zentralfriedhof - Eine Analyse (Plakolm-Forsthuber)
  • Martina PFEIFER: Die barocke Oper als Synthese der Künste - Inszenierung dreier Prunkopern von Lodovico Ottavio Burnacini im Spiegel barocken Kunstbewusstseins (Karner)
  • Paul PICHLER: Karbala´i ?afi-Khan Qarabagi - ein Moschee-Baumeister und sein Werk in der
    Architekturlandschaft Aserbaidschans im 19. Jahrhundert (Ritter)
  • Olivia PICHL: Architektinnen der Nachkriegsmoderne: Ihre Rolle bei der Verwirklichung sozialer Utopien im urbanen Wohnbau und ihre Auswirkungen auf Großstrukturen (Plakolm-Forsthuber)
  • Kirsten Elisabeth PILLING: Der bewegte Raum - Ästhetische Strategien in Philibert de l’Ormes Kapellenbau in Anet (Pichler)
  • Valeria PLIGER: Perspektivische Brüche und ökologische Verbindungen in Beate Gütschwows Fotoserien "LS, "S" und "HC" (Nieslony)
  • Romana-Samira POLANSKY: Zur Bedeutung des Todes im fotografischen Werk von Eli Lotar, Madame ´Ora und Wols (Arbeitstitel) (Drechsler-Faber)
  • Victoria POSCH: Der New York Zyklus als Zäsur in Robert Hammerstiels Werk im Kontext der amerkanischen Kunst des 20. Jahrhunderts (Dachs)
  • Hanna RAIMITZ: Kommunikation zwischen Kaiser und Künstler um 1500 (Schedl)
  • Nina RANNHARTER: Siedlungsstrukturelle Überlegungen zu byzantinischen Pilgerzentren in Kleinasien (Arbeitstitel) (Theis)
  • Gerald REHN: Die Kunstbewegung der Nazarener als Vorbild sezessionistischer
    Bewegungen in Österreich und Süddeutschland (Telesko)
  • Katharina REICHHART: Gewitterlandschaften in der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts (Hindriks)
  • Dominik REISINGER: Das architektonische Palimpsest bei Hermann Czech (Pichler)
  • Pia-Marie REMMERS: Red Exile? Stano Filko und die (Post-)Moderne (Nieslony)
  • Rafaela RIEGLER: Das Motiv des Todes bei Tadeusz Kantor und Hermann Nitsch. Ein Vergleich zwischen den Werken Die tote Klasse und Das Orgien Mysterien Theater (Nieslony)
  • Caroline ROSENAUER: Die Stoffe in Egon Schieles Bildern - Der Einfluss und die Verwendung von Stoffdesigns als künstlerischer Ausdruck (Telesko)
  • Dina ROSENHEK: Philip Gustons Ku-Klux-Klan Darstellungen. Eine kontroverse Rezeption (Nieslony)
  • Irene RUMPLER-SCHUSSER: Kunst am Bau. Der Flughafen Wien-Schwechat (Fidler)
  • Barbara RUNGGALDIER: Max Klingers Kauernde: Materialbehandlung, Figurenbildung und Ausdrucksgehalt im historischen Kontext (Pichler)
  • Gerta RUZICKA: Die Wehrkirchen in der Buckligen Welt (Mario Schwarz)
  • Florence SARCLETTI: Die Stadt Leoben im Mittelalter - Schwerpunkt "Brücke" (Schedl)
  • Anna SAUER: Frederick Kiesler's Bloodflames 1947 in the Context of late Surrealist Exhibitions and the New York of the 1940s (Rosenberg)
  • Elisa SCHACHERREITER: Vertrickt! Strick im medienreflexiven Werk von Rosemarie Trockel (Nieslony)
  • Ilse SCHALEK: Die Kirchenbauten von Charlotte und Karl Pfeiler im Kontext der österreichischen Sakralarchitektur nach dem Zweiten Weltkrieg (Plakolm-Forsthuber)
  • Yannick SCHENTEN: Finanzverwaltung des Straßburger Frauenwerks im 15. Jh. (Schedl)
  • Anna Lina SCHLAGER: Das italienische Skizzenbuch von David Allan in der Scottish National Portrait Gallery in Edinburgh (D5088) (Schütze)
  • Elisabeth SCHNATTLER: Hopetoun House. Schottischer Klassizismus bis 1748 (Karner)
  • Andreas SCHRETTHAUSER: Das malerische Werk des Joseph Adam Mölk in Hall in Tirol (Karner)
  • Anja SCHUSTER: Das Kinderporträt in der flämisch-holländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Versuch einer Typisierung (Dachs)
  • Angelika SCHWARZ-BERGKAMPF: Studien zur Kleinkunst von Johann Rint (Arbeitstitel) (Fidler)
  • Marlene SCHWEMER: Die Villa Pisani in Montagnana und Palladios Antikenrezeption (Hub)
  • Michelle SEIDL: Affinitäten von Film und (post)industrieller Arbeit bei Harun Farocki und Hito Steyerl (Nieslony)
  • Stephanie SENTALL: Verhandlungsräume (Arbeitstitel) (Egenhofer)
  • Fabian SEVER: Das Parlamentsgebäude von Theophil Hansen. Aspekte der Materialikonologie eines repräsentativen Natursteinbaus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts (Dachs)
  • Maria SKACEL: Das Ensemble der St. Othmarkirche mit Karner und Kirchenplatz in Mödling im Kontext zur "Bauhütte" St. Stephan in Wien (Schedl)
  • Marie-Kathrin SKOCEK: Abdruck - Index - Spur. Zu einigen bildtheoretischen Überlegungen Georges Didi-Hubermans in seiner Werkphase von 1990 bis 2002 (Egenhofer)
  • Waltraud SOMMER: Rolle und Bedeutung der Fotografie für das Werk von Hilma af Klint (Drechsler-Faber)
  • Elisabeth SOUVAN: Das Frühwerk Hans Böhlers (Pippal)
  • Cäcilia STEGER: Chor und Krypta der Pfarrkirche Lieding (Mario Schwarz)
  • Lukas STEGER: Portalstrategien an ausgewählten Frauenklöstern im Herzogtum Österreich im Mittelalter (Arbeitstitel) (Schedl)
  • Martina STEININGER: "Kunst- und Kulturpolitik des Nationalsozialismus in Kärnten" (Fidler)
  • Cäcilia STEINKELLNER: Identität und Rollenkonstruktion im Werk von Birgit Jürgenssen, Cindy Sherman und Francesca Woodman (Plakolm-Forsthuber)
  • Christina Elisabeth STERLING: Die Repräsentation der Werkbund-Ausstellung "Die Wohnung" in Stuttgart 1927 in den Publikationen Wie bauen?, Bau & Wohnung und Innenräume (Nierhaus)
  • Magdalena STÖGER: Contemporary Performative Strategies towards a Reclaiming of the Anti-Fascist History in the Post-Yugoslav Context (Egenhofer)
  • Malgorzata SUCHODOLA: Where Studios come to rest: On the curational journey of the artist´s studio from its place of origin to the museum space. (Egenhofer)
  • Kathrin SUPPANZ: From Gore to Utopia: Minerva Cuevas´ Mejor Vida Corp (Kastner)
  • Kurt SZAUERZOPF: Die Klosterkirche der Salesianerinnen am Rennweg in Wien. Untersuchungen zum Verhältnis von ordensspezifischer Architektur und Wiener "Kaiserstil" (Karner)
  • Christina TAFERNER: Magie, Macht und Misogynie: Die Geschlechterdynamik in Frans Franckens II. "Hexenversammlung" (Koos)
  • Theresa Maria TATZER: Auf der Suche nach dem "Wo" und dem "Wann". Ein bis dato unpubliziertes und in Wiener Privatbesitz befindliches Vortragekreuz (M.V. Schwarz)
  • Sophie Anna Andrée TOUZÉ: Jacques Callots (1592-1635) Stichserie "Combat a la Barriere" von 1627 (Dachs)
  • Alina Xenia TRONIARSKY: Die Vermarktungsstrategie der Wiener Werkstätte 1903-1907 (Rosenberg)
  • Nicole TRZIL: Egon Schiele, Anton Peschka und Gertrude Peschka Schiele - Korrespondenzen (Pippal)
  • Polina TUMANOVA-LITKE: Wladimir Tatlins Rezeption im Westen in den 1920-1930er Jahren (Pichler)
  • Renate UNGER: Die Bautätigkeit und das Mäzenatentum Kaiser Ferdinands III. (Fidler)
  • Raphaela VALLON: Das Heilige Grab im Wiener Schottenaltar (M.V. Schwarz)
  • Nathalie VILLARMÈ: Recto-Verso - Der Akt des Blätterns. Die wendbare und durchscheinende Codexseite als ikonologisches Konzept in mittelalterlichen Handschriften (Pippal)
  • Dominik VUKOJA: Architektin Ilse Vana-Schiffmann und ihr Beitrag zum altengerechten Wohnen in Wien der Nachkriegsmoderne (Plakolm-Forsthuber)
  • Ute WADITSCHATKA: Das Frühwerk von Charles Moreau und das Eisenstädter Schlossprojekt als exemplarische Konzeption später französischer "Revolutionsarchitektur"? (Arbeitstitel) (Fidler)
  • Eva WAGNER: Mittelalterliche Burgen im Südburgenland Stadtschlaining, Bernstein, Güssing (Schwarz)
  • Karoline WAGNER: Baukultur des Spätmittelalters am Beispiel der Grazer Doppelwendeltreppe (Schedl)
  • Sophie WAGNER: Die Porträts Lenins und Stalins und deren bildpropagandistischer Einsatz in der Zeitschrift "USSR im Bau" (Egenhofer / Ganahl)
  • Paolina Luisa WANDRUSZKA: Leonardo´s Submarine. Überlegungen zum Spannungsverhältnis Kunst, Technik und Ethik (Pichler)
  • Anita WEINBERGER-SCHWENDENWEIN: Edouard Manet und Emile Zola - Rezeption der Rezeption anhand von Fallstudien zu Olympia, Portrait des Emile Zola und Nana (Blum)
  • Vincent WEISL: Am Beispiel des Hammers. Zwischen Kontinuität und Fragmentierung. Die Ikonographie der Darstellung der Arbeit in der Wiener Kunst am Bau der 1950er Jahre. (Rosenberg)
  • Anita WITZ: Gemälde des Giovanni Pietro de Pomis und die Konfessionspolitik der Habsburger (Karner)
  • Olivia-Maria WOHLGEMUTH: Der Einfluss der feministischen Kunst in New York auf das Schaffen ausgewühlter österreichischer Künstlerinnen (Plakolm-Forsthuber)
  • Andrea ZAREMBA: Liebesbekundungen in Stahl. Facetten von Agentialität anhand der Rüstungsgarnitur von Sir Christopher Hatton (1585) (Koos)
  • Anna Maria ZIRKOVICH: Zur Bedeutung und Charakterisierung des Waldes in der niederländischen Landschaftsmalerei des 16. Jahrhunderts (Hindriks)
  • Theresa ZISCHKIN: Illustration einer Metapher "La navicella del mio ingegno" in Dantes Purgatorio (Arbeitstitel) (M.V. Schwarz)
  • Marijana ZIVANOVIC: Die Holzkirchen des Gebiets von Eparchie Branicevo und ihre liturgisch künstlerische Ausstattung (Prolovic)