Wichtige Informationen für Studierende zur Einführung des neuen Bachelor Version 2018

Das Bachelorstudium Kunstgeschichte (Version 2011) kann ab dem Wintersemester 2018 nicht mehr inskribiert werden und läuft mit 30.11.2021 aus. Diese Seite fasst die wichtigsten Informationen zum geänderten Bachelor-Curriculum und die sich daraus ergebenden Fragen zusammen.
Lesen Sie zusätzlich die Curricula und Verordnungstexte. Individuelle Anfragen stellen Sie bitte erst danach.

ENTSCHEIDUNGSHILFE:
Bitte lesen Sie sich sowohl die Informationen zur Äquivalenz- als auch Anerkennungsverordnung genau durch und entscheiden Sie, welche Option für Sie am besten ist. Dies wird abgesehen von persönlichen Faktoren im Wesentlichen daran liegen, wieviele bzw. welche Zyklus-Vorlesungen sie bereits absolviert haben und wie weit Sie im BA Kunstgeschichte (alt) fortgeschritten sind. Die Unterstellung in das neue Curriculum eilt nicht.

Treffen Sie Ihre Entscheidung zum Umstieg bitte nicht übereilt: Dieser kann nicht rückgängig gemacht werden! Es ist außerdem ratsam, Prüfungen zu VOs des SoSe2018 noch vor einem geplanten Umstieg zu absolvieren, da es sonst zu Problemen bei der Prüfungsanmeldung kommen kann.

Für weitere individuelle Beratung wenden Sie sich bitte ab Oktober 2018 an die Studienvertretung Kunstgeschichte (Journaldienste).


Unterschiede zwischen Bachelor Kunstgeschichte Version 2011 und Version 2018

Beide Curricula sind zum großen Teil deckungsgleich, obwohl Modulstruktur und Modulbenennungen verändert wurden. Die inhaltlichen Änderungen bestehen im wesentlichen in zwei Punkten:

  • Die Epochen-Vorlesungen ("Zyklen") wurden neu strukturiert und heißen nun Überblicke. Diese behandeln nun alle am Institut angebotenen Fachbereiche:
    > Überblick I = mittlere und byzantinische Kunstgeschichte
    > Überblick II = Renaissance und Barock
    > Überblick III = Kunstgeschichte Asiens und islamische Kunstgeschichte
    > Überblick IV = Moderne und zeitgenössische Kunst
    Alle Überblickvorlesungen werden wie gehabt zyklisch im 4-Semester-Rhythmus gelesen. Beachten Sie bitte unbedingt die weiteren Informationen dazu im Hinblick Anerkennungs- bzw. Äquivalenzverordnungen!
  • Bei den Fallstudien und Seminaren entfällt die Fachbereichspflicht. Das heißt, es müssen nicht wie bisher die Fallstudien aus drei unterschiedlichen und die Seminare aus zwei unterschiedlichen Fachbereichen gewählt werden.

Wichtiges zum Studienabschluss im Bachelor Version 2011 - Äquivalenzverordnung

  • BEENDIGUNGSFRIST: Sie haben bis zum 30.11.2021 (= SoSe2021 + Nachfrist) Zeit, Ihr Bachelorstudium zu beenden. Relevant ist das Datum der letzten Note (Hauptfach und ECs).
    Solange Sie im BA Kunstgeschichte (Version 2011) gemeldet sind, gelten auch sämtliche curriculare Regelungen dieses Studiums (siehe Aufbau BA Kunstgeschichte 2011)!
  • Im Zuge der Umstellung auf das neue Bachelor-Curriculum werden einige Lehrveranstaltungen aus dem alten Bachelor nicht mehr angeboten. Damit Sie Ihr Studium dennoch abschließen können, tritt eine Äquivalenzverordnung in Kraft, diese finden Sie hier. Darin wurde festgehalten, welche LV Sie absolvieren können, um eine nicht mehr angebotene LV zu ersetzen. Bitte lesen Sie sich die Verordnung aufmerksam durch. Hier ist eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:

       > Zyklus 1
    = Überblick I
       > Zyklus 2 = VO aus m.K. (Tag der Prüfung muss NACH dem 1.10.18 sein!)
       > Zyklus 3 = Überblick II
       > Zyklus 4 = Überblick IV
       > STEOP Propädeutikum = STEOP: Einführung - exemplarische Studien
       > Vorlesung zu au.K. = Vorlesung zu as. oder isl. K.

  • WICHTIG:
    > Wenn Sie bereits eine Zyklus-Vorlesung positiv absolviert haben, können Sie diese NICHT durch die äquivalente Lehrveranstaltung ersetzen!
    > Wenn Sie auf eine Zyklus-Vorlesung negative Antritte haben und nun einen Überblick neu machen müssen, beginnt die Antrittszählung von Neuem!
    > ACHTUNG: Bei den STEOP-Vorlesungen beginnt die Antrittszählung (auch bei Umstieg) NICHT von Neuem!

  • Beachten Sie unbedingt, die Regelungen zu den Epochen-Modulen und dass die dazugehörigen Vorlesungen mitunter nur alle zwei Jahre gehalten werden! Die Prüfungen müssen Sie rechtzeitig vor dem 30.11.2021 ablegen!

  • Achten Sie im Vorlesungsverzeichnis (U:Find) darauf, sich nach dem "Bachelor Kunstgeschichte (635 [2] - Version 2011)" zu richten.

Informationen zur Unterstellung in den Bachelor Kunstgeschichte Version 2018 - Anerkennungsverordnung

  • Wenn Sie sich freiwillig in das neue BA-Curriculum unterstellen lassen (oder am 1.12.2021 automatisch unterstellt werden), tritt die Anerkennungsverordnung (AVO) in Kraft. Das heißt, alle Lehrveranstaltungen, die Sie bereits absolviert haben und die von der Anerkennungsverordnung abgedeckt werden (= Hauptfach, Alternative Erweiterung und vollständige ECs), werden von der StudienServiceStelle Kunstgeschichte in das neue Studium übertragen.

  • Der vollständigen Text der AVO wurde im Mitteilungsblatt veröffentlicht, siehe hier. Bitte lesen Sie sich die Verordnung in Ruhe durch. Der überwiegende Teil der Lehrveranstaltungen wird 1:1 auf die entsprechenden Module des neuen BA übertragen.
    Aus organisatorischen Gründen wird die AVO erst nach dem 30.11.2018 angewandt; es entstehen Ihnen dadurch keine Nachteile.

  • WICHTIG: Überprüfen Sie vor dem Umstieg, ob alle Lehrveranstaltungen in den korrekten bzw. von Ihnen gewünschten Modulen stehen! Wurde die AVO erstmal auf Ihre Leistungen angewendet, kann sie NICHT mehr rückgängig gemacht werden!

    Bitte beachten Sie unbedingt die Regelungen bei folgenden Modulen/Lehrveranstaltungen:
    > VO Zyklus 2: Diese Vorlesung wird nicht für einen Überblick anerkannt, sondern entweder für eine VO in Modul 11 (Spezialthemen) ODER für die Alternative Erweiterung. (Egal, wofür Sie sich entscheiden, der Zyklus 2 bleibt im alten Prüfungspass im Modul 5 (Epoche/Zyklus 2) stehen). Bitte geben Sie der SSSt. Kunstgeschichte Ihr gewünschtes Modul im neuen BA bekannt.
    > Das PM 6 - Überblick III (asiatische und islamische Kunst) im Bachelor-Curriculum (Version 2018) MUSS neu absolviert werden! Eine Anerkennung durch Lehrveranstaltungen des BA Version 2011 ist NICHT möglich!
    > Erweiterungscurricula: Alle abgeschlossenen ECs werden per AVO übertragen. Wenn Sie erst einzelne Lehrveranstaltungen eines ECs absolviert haben, müssen diese per Bescheid bei der zuständigen StudienServiceStelle anerkannt werden. Siehe dazu auch die Infoseite "ECs für BA Kunstgeschichte".
    > Leistungen, die in der Alternativen Erweiterung stehen, werden ebenso per AVO in die Alternative Erweiterung des neuen BA übertragen!

  • Wenn Sie umsteigen und einen der Überblicke I, II oder IV noch absolvieren müssen, werden die Antritte der früheren Zyklus-Prüfungen NICHT gerechnet. Das heißt, wenn Sie bereits eine negative Note hatten, beginnen Sie wieder mit Antritt 1.
    > ACHTUNG: Bei den STEOP-Vorlesungen beginnt die Antrittszählung bei Umstieg NICHT von Neuem!

  • Die Anerkennungsverordnung gilt ausschließlich für Studierende, die vom BA Kunstgeschichte Version 2011 auf die Version 2018 umsteigen! Sollten Sie in einem früheren Studienplan studiert haben, müssen Anerkennungen von der Studienprogrammleitung genehmigt werden. Siehe "Anerkennungen".

Prozedere für die freiwillige Unterstellung in den Bachelor Version 2018

  • Sie können sich ab Oktober 2018 freiwillig in das neue Bachelorcuriculum unterstellen lassen; es gibt dafür keine Fristen.
    Derzeit besteht kein dringender Handlungsbedarf! Bitte lesen Sie sich in den nächsten Monaten in Ruhe die Unterschiede der Curricula und die betreffenden Verordnungen auf dieser Seite durch.
    Entscheiden Sie sich erst danach, ob Sie sich bereits jetzt in das neue Curriculum unterstellen lassen möchten.
    >> Wenn Sie Prüfungen zu Vorlesungen aus dem SoSe2018 absolvieren möchten, tun Sie das VOR dem Umstieg (Noteneintrag abwarten)! Das gilt insbesondere für die VO Zyklus 4!
    Für die Unterstellung schicken Sie frühestens nach dem 1.10.2018 dieses ausgefüllte FORMULAR unterschrieben an ssst.kunstgeschichte@univie.ac.at:
    > Unbedingt von der Unet-Adresse wegschicken! (Zugang zum Webmail über U:Space)
    > Betreff "Unterstellung in das Bachelorcurriculum Kunstgeschichte (Version 2018)
    > Angabe des Studiums: Bachelor Kunstgeschichte (Version 2018)
    > Formloser Text
  • Automatische Unterstellung: Alle Studierenden, die den BA Kunstgeschichte Version 2011 nicht bis zum 30.11.2021 abschließen, werden mit 1.12.2021 automatisch unter das neue Curriculum unterstellt.
  • FOLGEN DER UNTERSTELLUNG:
    1. Die Semesterzählung im BA Kunstgeschichte (Version 2018) beginnt NICHT von Neuem! Es wird weitergezählt.
    2. Mit der Unterstellung wird die Anerkennungsverordnung (AVO) rechtskräftig. Diese Anerkennungsverordnung (siehe oben) tritt am 1.10.2018 in Kraft. Aus organisatorischen Gründen wird die AVO erst ab 15.11.2018 angewandt; es entstehen dadurch keine Nachteile für Sie.
    3. Sie müssen alle nicht-absolvierten ECs neu registrieren. Das geht erst nach Anwendung der AVO; dh. frühestens erst Ende November 2018. Vorlesungen für ECs können Sie dennoch besuchen, da Sie erst zum Prüfungstermin registriert sein müssen. Anerkennungen für ECs können ebenfalls erst nach Anwendung der AVO durchgeführt werden.