Master- und Doktorarbeiten

Dissertationen (completed):

Simon BAIER, Feld und Signal. Aporien der Malerei bei El’ Lisickij und Kazimir Malevič (defensio 2015)

Dr. Evangelos ZOIDIS, Gegenwartskunst – Manierismus. Topoi der Alterität in der kunsthistorischen Literatur (defensio 2016)

Seraina RENZ, Kunst als Entscheidung. Performancekunst der siebziger Jahre am Studentischen Kulturzentrum Belgrad (co-supervision, defensio 2016)

Barbara VAN DER MEULEN-KUNZ, Pleasure with Information. Die Fotografien von Dan Graham als Hobby und Klischee (co-supervision, defensio 2016)

Xenia FISCHER-LOOCK Im Prisma. Manets Begründung moderner Malerei (co-supervision, defensio 2016).

Sarine WALTENSPÜL, Kinematografische Modelle im Transfer. Historische und systematische Perspektiven auf skalierte Modelle im Film: Modelltechniken, Modell-Ent-täuschungen, Modellästhetik (co-supervision, defensio 2018).

Dissertationen (ongoing):

Oliver CARACO, Manet’s druckgrafisches Werk [Arbeitstitel] (Zweitbetreung; Prof. Ubl, Basel)
Julia HAUGENEDER, Das Neutrale. Ein durchs Dunkel getragenes Zeichen (co-supervision, ongoing)

Claire HOFFMANN, Maria Lassnig – das zeichnerische Werk (co-supervision)

Gabriel HUBMANN, Über die Problematik der Allegorie in der französischen Bildproduktion um 1800 (co-supervision, ongoing)

Stefanie KITZBERGER, Das konstruktivistische Imaginäre. Modelle der Überschreitung von Kunst im russischen Konstruktivismus 1920-1923 (co-supervision, ongoing)

Aurea KLARSKOV, Marcel Duchamps Genauigkeit (co-supervision, ongoing)
Robert KOTASEK, Die inoffizielle Kunst in der Tschechoslowakei der 60er und 70er Jahre und ihre zeitgenössische Rezeption (ongoing)

Pablo MÜLLER, Kunstkritik und kritische Zeitgenossenschaft. Untersucht am Beispiel der Zeitschrift October, Texte zur Kunst und Mute (ongoing)

Stefanie PROKSCH-WEILGUNI, Maria Lassnigs Erweiterung feministischer Körperkunst im Verhältnis mit der Künstlerinnengruppe der Women/Artist/Filmmakers in New York (1968-1980) (ongoing)

Barbara REISINGER, Dressing up Space. Tapete als Andy Warhols künstlerisches Medium, 1964–1974 (ongoing)

Christian SCHERRER, Dialektik der Formen – die Kritik der Abstraktion bei Georges Bataille und Alexandre Kojève (co-supervision, ongoing)

Noemi SCHERRER, Abstraktion, Autonomie, Politik. Sophie Taeuber-Arps Werk in den 1930er und 1940er Jahren (ongoing)

Meredith STADLER, An ordinary picture. Arbeiten von John Miller 1979–2000 (ongoing)

Martina VENANZONI, Konfigurationen des Posthumanen. Subjekt und Technologie bei Bruce Nauman (co-supervision, ongoing)

Maja WISMER, Beuys’ Multiples (co-supervision, ongoing)

Lizentiats-, Diplom- und Masterarbeiten (completed):

Franziska Glozer, Den Äther zum Klingen bringen, 2010 (Univ. Basel)

Jana Kouril, Flimmern im Blickfeld. Die Wahrnehmung von Identität jenseits von Ideologie, 2010/11  (Univ. Basel)

Hannah Maria Bruckmüller, Esprit Décor. Zur Konzeption eines Begriffs bei Marcel Broodthaers, 2012 (Univ. Wien)

Stefanie Dufhues, Lichtschrift. Fotografierte Schrift bei James Welling, Zoe Leonard und Max Regenberg, 2012 (Univ. Wien)

Jana Akimova, Der tote Körper als ästhetisches Material. Annäherungen an eine traumatische Ästhetik am Beispiel von Andres Serrano und Teresa Margolles, 2013 (Univ. Wien)

Katharina Diewald, Making the right people angry: Provokation und Ironie in den Werken John Currins, 2013 (Univ. Wien)

Silvia Ploner,  Das Gehen als künstlerische Methode bei Francis Alÿs, 2012 (Univ. Wien)

Veronika Hackl, ‚La Contrainformación’ – Das Konzept der Gegeninformation in der politischen Aktionskunst Argentiniens, 2013 (Univ. Wien)

Katharina Haumer, Seth Price. Aneignung und Dispersion, 2013 (Univ. Wien)

Jens Horn, SBZ/DDR 1945-1990. Analysen zur Auftragskunst im öffentlichen Raum, 2013 (Univ. Wien)

Matthias Lehar, Parodierte Ideologie – Soz Art als postmoderne Kunst, 2013 (Univ. Wien

Johanna Pröll, Zwischen Populärkultur und Kunst. Kultureller und institutioneller Etablierungsprozess der Farbfotografie als künstlerisches Medium unter besonderer Berücksichtigung von William Eggleston, 2013 (Univ. Wien)

Isabella Anna-Maria Ritter, Der Spiegel und seine Funktion im Werk von Robert Morris und Dan Graham, 2013 (Univ. Wien)

Maria Regina Sagmeister, Dekonstruktion von Identität in der zeitgenössischen Fotografie. Sichtbarkeit und Wirklichkeitsproduktion in den Porträts von Catherine Opie, Zanele Muholi und Verena Jaekel, 2013 (Univ. Wien)

Constanze Anna Sabine Stahr, Buchskulpturen – Zerstörung als produtives Schaffensmoment, 2013 (Univ. Wien)

Ana Maria Surugiu, Funktionen von Sprache und Schrift in der bildenden Kunst am Beispiel von Marcel Broodthaers, 2013 (Univ. Wien)

Kathrin Bentele, „La ligne jaillie": Deformation der Maschine bei Francis Picabia 1915-23, 2015 (UZH)

Brigitte Descouedres, Didonets Art Poétique oder Unzeitgemäße Bildgedichte in der ausgehenden Moderne?, 2015 (UZH)

Sylvain Menétrey, Clouds in the Cave, The Exhibition as Image in the Digital Age, 2015 (UZH)

Meredith Stadler, Stille im Studio, 2016 (UZH)

Uta Fink, Pablo Picasss Nu accroupi, 1954. Eine Werkanalyse, 2016 (UZH)

Helga Maria Auer, Der ‚Neue Mensch’ und das ‚Maschinenauge’. Das fotografische Porträt im Futurismus, 2016 (Univ. Wien)

Christine Auinger, Formen des Reenactment bei Omer Fast, 2018 (Univ. Wien)

Teresa Retzer, Nähe und Ferne in Britta Thies Transatlantics, 2018 (Univ. Wien)

Liesa Takagi, Wege der ‚Entmaterialisierung’ in der japanischen Kunst am Beispiel von Gainen-ha (School of Concepts) und Mono-ha (School of Things), 2018 (Univ. Wien)

Caroline Hamann, Die ‚Adaption’ von Claude Monets Serien in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts, 2018 (Univ. Wien)

 

-> zurück