Die Kunsthistorische Gesellschaft schreibt den Sir Ernst Gombrich-Nachwuchspreis aus

Mit der Zielsetzung, den hochqualifizierten kunsthistorischen Nachwuchs zu fördern, wird der Preis für eine aktuell an der Universität Wien approbierte Diplom- oder Magisterarbeit im Fach Kunstgeschichte vergeben. Hinsichtlich des Themas gibt es keine zeitliche oder thematische Einschränkung.
Zielgruppe: Magistri und Magistrae im Fach Kunstgeschichte, die Absolventinnen und Absolventen des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Wien sind. Altersgrenze ist das erreichte 32. Lebensjahr.
Preisgeld: EUR 1500,-
Vergabemodalität: Vorschlagsberechtigt sind die Habilitierten des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Wien. Über die Vergabe entscheidet der Vorstand der Kunsthistorischen Gesellschaft auf der Grundlage von Gutachten einer international besetzten Fachkommission.
Vergabe: im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im November.
Einreichtermin: 31. Juli jeden Jahres
Einzureichende Unterlagen (jeweils als Ausdruck und Datei/DVD):

  •      Tabellarischer Lebenslauf
  •      Diplomarbeit
  •      Gutachten des Betreuers, der Betreuerin


Ausschreibung als pdf herunterladen

Weitere Informationen zur Entstehung des Sir Ernst Gombrich-Nachwuchspreis und seines Namensgebers finden Sie hier.