Neugestaltung des Institutseingangsbereiches

Aufgrund verschiedener Umstände wurde auf Initiative der Institutsvorständin Prof. Lioba Theis mit Semesterbeginn eine Veränderung des Eingangsbereiches durchgeführt. Zur Verkürzung des Zuganges wurde der Nebeneingang (Holztor) zu einem zweiten Haupteingang aufgewertet, sodass das Treppenhaus ohne Umweg über den Garderobenbereich direkt zugänglich ist.
Da die Garderoben zuletzt wegen technischer Defekte und Zurückhaltung von Schlüsseln durch Studenten nur erschwert benutzbar waren, wurden die Kästen mit neuen Schlössern versehen, und die Schlüssel sind nur mehr gegen Hinterlegung eines Ausweises bei den Laboranten erhältlich. Dafür war es notwendig die „Laborantenloge“ vom zweiten Stock in den Garderobenbereich zu verlegen, wie es ursprünglich geplant und auch jahrelang üblich war. Damit ersparen sich die Studierenden und sonstige Besucher, die nur Post abgeben oder sich in Listen eintragen wollen, den Weg in den 2. Stock. Die neue Lösung ist zur Zeit in Probephase und es soll auch der tatsächlich Garderobenbedarf erhoben werden.
Natürlich besteht auch weiterhin Garderobenpflicht für die Bibliothek und die Sammlungen des Institutes.

-> Alle Bilder