Kurt Rathe (1886-1952)

Biographie:

Er wurde am 14. April 1886 in Wien geboren und schlosss sein Kunstgeschichtestudium 1908 mit einer Dissertation über die Florentiner Domfassadenplastik bei Professor Julius von Schlosser ab. Die Arbeit wurde 1910 gedruckt. Rathe war dann  an der kaiserlichen Hofbibliothek bzw. der graphischen Sammlung derselben (später Albertina) beschäftigt, verlor aber 1922 seinen Posten „wegen einer antisemitischen Affäre „ (Mc Evan). Er arbeitete daraufhin als „Privatier“ und musste in den 1930er Jahren offensichtlich aufgrund seiner jüdischen Herkunft nach England emigrieren. 1935 publizierte er noch im „Jahrbuch der kunsthistorischen Sammlungen in Wien“, ab 1937 jedoch im „Burlington Magazine“, in den „Studies of the Warburg Institute“ und  in der von 1936-40 erscheinenden italienischen Zeitschrift „Maso Finiguerra“. 1937 findet man seinen Namen noch auf der Gästeliste zum 70. Geburstag von Schlosser, nach 1939 scheint er als Mitglied des österreichischen P.E.N. in London auf. Rathe verstarb am 14. März 1952 in London, und es gibt auch keine Hinweise, wie sein Nachlass ans Institut kam.

Archivalien:

Rathe 1
1. Konvolut: Diverse Notizen
2. Konvolut: „Ad Seisenegger“ (Notizen)
3. Konvolut: „Arezzo“, „Bologna“ (Autographe Notizen)
4. Konvolut: Notizen zur Florentiner Plastik
5. Manuskript: „Die statuarische Plastik in Florenz um die Mitte des 14. Jahrhunderts“ (Autographer Text, 4 ½ Bögen, Kanzleiformat)
6. Konvolut: Florentiner Plastik in der 2. Hälfte des Trecento (Autographe Abschriften und Notizen)
7. Notizbuch: unbenannt (Autographe Notizen)
8. Notizbuch: unbenannt (Autographe Notizen)
9. Kuvert: unbenannt (Autographe Notizzettel und Fotos zur gotischen Skulptur)
10. Konvolut: Magister Peter Johannes Teutonicus (Notizzettel in Kurzschrift, in Papierbögen eingeschlagen)
11. Konvolut: Zur Geschichte der alten Domfassade (Autographes Notizheft 1917)
12. Konvolut: Die alte Domfassade und die vier Statuen in Poggio Imperiale (Autographe Notizen, in Papierbögen eingeschlagen)
13. Manuskript: Seisenegger (Autographer Text, 75 Seiten, o.D.)
14. Konvolut: Die Ausmalung der Wladislawschen Saales (Autographe Notizen, in Papierbögen eingeschlagen)

Rathe 2
1. Kuvert: unbenannt (s/w Fotos und Korrespondenz)
2. Kuvert: unbenannt (s/w Fotos und Korrespondenz)        
3. Kartonage: Zettelkartei
4. Faszikel: unbenannt (s/w Fotos, stenographische Notizen, Typoskript)    
5. Kuvert: Ad Scheibenriß Gz (Autographe Notizen)
6. Kuvert: unbenannt ( s/w Fotos)
7. Umschlag: Dr. Kurt Rathe (s/w Fotos)
8. Notizbuch: unbenannt (autographe Notizen)        
9. Umschlag: unbenannt
10. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
11. Kuvert: unbenannt ( autographe Notizen 1936)
12. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
13. Kuvert: unbenannt
14. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
15. Umschlag: Rosseggers Heimatgarten 59 (1934) (s/w Fotos und autographe Notizen)
16. Druckwerk: unbenannt (Notizen)
17. Kuvert: Notizen zu Madonna mit Kind
18. Kuvert: unbenannt
19: Kuvert: unbenannt
20. Druckwerk: Meisterbilder 89 o.D.
21. Druckwerk: Meisterbilder 7,13,22,25,26,41,52,82 NR 109

Rathe 3
1. Kuvert: Südtiroler Malerei Anfang 15. Jahrhundert (diverse Unterlagen)
2. Kuvert: Annaselbstdritt, St. Annakirche Wien (diverse Unterlagen)
3. Kuvert: Ad Punzenstiche (diverse Unterlagen)
4. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
5. Notizheft: B 22075 (autographe Notizen)
6. Kuvert: Ikonographisches (autographe Notizen)
7. Notizheft: unbenannt (Autographe Notizen 1933 mit eingelegten s/w Fotos)
8. Mappe: „Eine weitverbreitete Komposition der ‚Pietà‘ und ihr unbekanntes Vorbild“
9. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
10. Kuvert: unbenannt
11. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
12. Kuvert: unbenannt (Prospekt mit autographen Anmerkungen)    
13. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
14. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
15. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
16. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
17. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)
18. Kuvert: unbenannt (autographe Notizen)

Rathe 4
1. Kuvert: unbenannt (s/w Fotos)
2. Kuvert: Sonderdrucke von Theodor Müller: Jörg Lederer
3. Druckwerk: Sonderdrucke Paulys Real-Enzyklopädie
4.  Druckwerk: Woerls Reisehandbücher Wiener Neustadt o. D. (Autographe Notizen)
6. Kuvert: Pro Memoria (Typoskript, 2 x 1 Bogen, 3 Seiten)
7. Notizheft: unbenannt (Autographes Notizheft)
8. Kuvert: Teigdruck
9. Umschlag: unbenannt (Manuskript der Instituts-Hausarbeit „Wr. Plastik zwischen Spätgotik und Renaissance“, 90 Seiten, Kanzleiformat)
10. Kuvert: Verschiedenes Arbeitsmaterial (Diverse Unterlagen)
11. Umschlag: I. Gruppe: Der so genannte Töpferaltar und verwandte Bildwerke
12. Notizheft: unbenannt (autographes Notizheft 1917)
13. Umschlag: Manuskript und Fahnen „Ein unbekanntes Werk des Veit Stoß in Wien“
14. Umschlag: Typoskript „Italienische Bildmotive innerhalb eines oberrheinischen Gemäldes der Spätgotik“ (6. Seiten)
15. Umschlag: Fetti für Thiemes Künstlerlexikon
18. Kuvert: unbenannt (diverse Unterlagen)
19. Umschlag: unbenannt (autographe Notizen)
20. Kuvert: unbenannt (s/w Fotos)
21. Kuvert: unbenannt (s/w Fotos und autographe Notizen)

Rathe 5
ungeordnete Sammlung von s/w Fotos unterschiedlichen Formats, meist auf Karton aufgezogen
Sonderdrucke von Leo Planiscig, Martin Weinberger, Karl Roretz (Philosoph), Otto Erich Deutsch (Musikwissenschaftler und Assistent am Institut für Kunstgeschichte!), Othmar o
Notizen, meist in Kurzschrift, tlw. mit Korrekturen
ausgeschnittene Abbildungen aus Druckschriften

Rathe 6
1. Umschlag: unbenannt (Verschiedene Vorlesungsmanuskripte, Mitschriften 1913-1914, tlw. lose, 1 Notizbuch tlw. in Kurzschrift
2. Kuvert: Umschlag: Gesellschaft zur Förderung moderner Kunst (Sammlung von Zeitungausschnitten, Jahresberichte, Protokolle der Generalversammlungen, Denkmalstreit, Kassaberichte)
3. Kuvert: Gesellschaft zur Förderung moderner Kunst (Fotos, Andrucke Picasso etc.)
4. Umschlag: Gesellschaft zur Förderung moderner Kunst (4 Fotos einer Ausstellung in der Sezession 1924)
5. Kuvert: Gesellschaft zur Förderung moderner Kunst (Zeitungsberichte über Ausstellungen im Theseustempel (Kolbe, Hanak), in der Sezession, der Gesellschaft der Museumsfreunde, Brief von Carry Hauser, 2 Briefe von Anton Hanak)
6. Kuvert: Zeitungsberichte Theaterfest und Raumbühne 1924, zwei Briefe von Friedrich Kiesler (New York 1926)
7. Kuvert: Diverses (Programme Int. Kunsthistorikerkongress 1909 München und 1933 Stockholm, Bauhausprospekt, Prospekt der Gobelinsammlung)
8. Originalfotos und Fotodrucke zur Gotik (Skulptur, Graphik)

Rathe 7
1. Kuvert: W Referat (Sammlung von Manuskripten verschiedener Referate)
2. Kuvert: unbenannt (Stenographische Notizen ungeordnet)
3. Kuvert: unbenannt (Notizen, Fotos, Korrekturbögen zu „Ein Architektur-Musterbuch der Spätgotik 1926“)
4. Kuvert: unbenannt (Notizbuch, autograph, Kurzschrift mit Einlageblättern)
5. Kuvert: unbenannt (Autographe Abschrift Italienische Forschungen 87 (1909)


Rathe 8
1. Landesgesetzblatt für Wien 1921 (Wohnungsnachweis).
2. Kuvert: Gesellschaft für vervielfältigende Kunst (Korrespondenz, Notizen, Zeitungsausschnitte, Rechnungsstand 1934/35, Briefkuvert von Betty Kurth)
3. Mappe Hofbibliothek (Korrespondenz u.a. mit der Hofbibliothek: Stift Strahov Prag 1923; Luise Böhling Universität Tübingen 1932; Delmár Emil Budapest 1932; Landesgewerbemuseum Stuttgart 1918; Bericht für Zentralkommission über Gemälde des Grafen Herberstein im Schloss Eggenberg; Plakat-Sammlung Dr. O. Mascha; Emil Pottner an Franz M. Haberditzl 1915; Musikabteilung der Hofbibliothek 1912) Kuvert (Kupferstichsammlung der K.K. Hofbibliothek (Jahresberichte 1914-1917, maschinschriftliche Liste von Ankäufen (?), Korrespondenz u.a. mit Moriz Melzer Berlin; Briefkonzepte wegen Kündigung und Ablehnung einer Auszeichnung 1918)
4. Kuvert: Material zur „Ährenmadonna“
5. Kuvert: Typoskript KR „Eine Kabinettscheibe aus dem Kreis des Hausbuchmeisters“
5. Kuvert: Diverse Drucksachen (Zeitungsausschnitte über Ausstellungen im KHM und Belvedere etc.; „Neu Wiener Zentralbibliothek“ 1937)
6. Kuvert: Sonderdrucke von Ernst Kris: Camées (1926, mit Widmung), Rezension von Simon Meller, Peter Vischer etc. (1926), Empfehlungsschreiben von Kris für Rathe
7.  Kuvert: Originalfotos und Korrespondenz mit Fotografen: Kunstverlag Stempfle Innsbruck, Reali Florenz, Deutsche Photographen-Zeitung, Franz Hanfstaengl München, Karl Teufel München, Bruno Reiffenstein Wien, Hans Paulus Braunau, Oskar Bondy Wien, Giraudon Paris, Angerer & Göschl Wien, Krieger Krakau, Christof Müller Nürnberg, Honigschmid Prag)  
8. Mappe: Verzeichnis der kunsthistorischen Zeitschriften in Wiener Bibliotheken (1933)
9. Korrespondenz: Volkskunst-Museum Innsbruck (Josef Ringler), Stiftsbibliotheken Rein und Vorau, Campbell Dodgson London BM, Wilhelm Suida, Aby Warburg 1922, Fritz Saxl Bibliothek Warburg Hamburg 1922-1924, Erwin Panofsky 1923, Typoskript über Neuordnung der Staatsgalerie, Dienstzettel ausgestellt von Hans Tietze, Avalun-Verlag, Kunstverlag Anton Schroll)
10. Korrespondenz: Telefonkarte und Wohnungsanzeige Arpad Weixlgärtner mit Radierung von Lisl Weixlgärtner, Ludwig Burchard, Dr. Heinrich Modern, Dagobert Frey, Zeitschrift für Kunstgeschichte/Ernst Gall, MAK/Eduard Leisching, Städelsches Kunstinstitut/Schilling, Paul Hauser, Bayrisches Nationalmuseum/Halm, Revue de l’art chrétien/ Boinet, Künstlerlexikon Leipzig/ Robert Corwegh, Zeitschrift für Kunstgeschichte/Wilhelm Waetzold, Augustinermuseum Freiburg- Oberrheinische Kunst/Ernst Majer-Kym)
11. Briefe an Albertina-Direktor Josef und Leopoldine Meder (Slg. Geheimrat Ehlers Göttingen, Slg. Eugène Rodriguez Paris, Max Dvorák, Königl. Bibliothek Berlin, Max Hofmann Meran)

Rathe 9
1. Fotoschachtel „Perorto“: Großnegative („St. Lambrecht“)
2. Fotoschachtel: Fotos (Slg. Auspitz, Foto Gerlach, Orvieto), handschriftliche Notizen zu Handschriften in Vorau und St. Lambrecht sowie „Das Grabmal des Guglielmo di Bernardo … in Florenz“)
3.  Mappe „Kunstgeschichtliche Anzeigen“: Handschriftliche Notizen, Drucksachen, Korrekturbögen Seisenegger, Töpferaltar, Heft „Verliehene Bücher“ (ab 1905 u.a. Else Fränkel, Berta Kaminer, Martin Habertizl, Betty Kurth, Paul Buberl, Alfred Stix, Hans Ankwicz, Wilhelm Köhler, Lili Bum, Otto Erich Deutsch, Oskar Pollak, Hans Tietze)
4. Reisenotizbücher: München 1930, Ragusa und Zagreb 1928, Breslau 1930, Innsbruck 1929, Zürich 1924 (Hans Arp, El Lissitzky), München 1930, London South Kensington, London Print Room, Bressanone 1935, Millstatt 1932, Linz – St. Florian – Salzburg 1935, Spanien 1929, Frankfurt 1927, Paris 1929, Wilten 1934, Grenoble 1929, Schweiz – Lyon/Dijon 1926 (Oskar Reinharth)
5. Kuvert: Typoskript KR „Eine Kabinettscheibe aus dem Kreis des Hausbuchmeisters“
6. „Kunstgeschichtliche Anzeigen. Beiblatt der ‚Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung. Redigiert von Max Dvořák“ 1910-15, Gesamtexemplare, Fahnen, mit Rezensionen von MD, Franz Martin Haberditzl, Betty Kurth, Hans Tietze, Oskar Pollak, H. Gomperz, Moritz Dreger, Erica Tietze-Conrat, Franz Wickhoff und Wilhelm Suida; Typoskripte u.a. Kritik von MD an Kunsttopographien      

Rathe 10
1. Mappe „Privat“: Fotos und Ansichtskarte aus Kairo; Typoskript von Ilse Sternberg Berlin; Amtlicher Schriftverkehr Wien 1937 (!); British Museum Reading-Room 1927; Porträtfoto Rathe (?), Fotos der Eltern (?)
2. Kuvert „Zeitungsartikel“: Schatzkammer 1930; „Das neue Gebäude der Bildhauer-Meisterschulen“; „Gotik in Österreich“ 1926; Kefermarkter Altar; „Schmuck nach der Mode“ von Herta Rathe 1926; „Wintersport-Moden“ von Herta Rathe 1925; „Kapricen der Mode“ von Herta Sternberg Paris; Kunsthistorikerkongress München 1909; Bericht von Marie Herzfeld über die Schlosser-Festschrift „Neue Freie Presse“  22. Jänner 1927.
3. Kuvert „Gesellschaft für vervielfältigende Kunst“: Drucksachen (Einladungen), Korrespondenz, Druckfahnen, Kostenvoranschläge.   
4. Publikationen von Kurt Rathe: „Egon Schieles Weg und Ziel“ 1921; „Einige Zeichnungen Rembrandts mit biblischen Vorwürfen. Seminarstudien hg. Von Franz Wickhoff 1906 mit Beiträgen von Kurt Rathe, Betty Kurth, Franz Martin Haberditzl und Paul Buberl;  „Ein Architektur-Musterbuch der Spätgotik“ Korrekturbogen aus Festschrift der ÖNB 1926;
K.R. „Eine Kabinettschreibe aus dem Kreis des Hausbuchmeisters“, „Die Impresa eines Wiener Humanisten“ (1940 – Ankauf und Stiftung von Friedrich Polleroß 2016); Rezensionen zu Werken von Kurt Rathe
5. Mappe: Zeichnungen und Karikaturen (teilweise von Karl Reisenbichler [1885-1962])
6. Kuvert: Notizhefte mit Vorlesungsmitschriften von Herrmann Julius Herrmann – Alois Riegl, Kunstgeschichte des Barockzeitalters 1894; Alois Riegl, Italienische Barockkunst 1898/99; Franz Wickhoff, Geschichte der Italienischen Malerei in der Renaissance 1894; Franz Wickhoff, Geschichte der Italienischen Kunst im Mittelalter; Josef Strzygowski, Christliche Kunst 1890: Zettel mit Vorlesungsmitschriften bzw. Notizen: Alois Riegl, Deutsche Kunst 1893; anonym, Geschichte der französischen Kunst III (Renaissance) 1906/7;  anonym, Geschichte der französischen Kunst des XV. Jahrhunderts: Plastik SS 1913; anonym, Geschichte der französischen Kunst des XV. Jahrhunderts: Malerei SS 1914; anonym, Geschichte der französischen Malerei und Skulptur des XV. Jahrhunderts, WS 1922/23; anonym, Malerei und Skulptur der französischen Renaissance WS 1933/34; anonym, unbekannte Vorlesung (Frankreich 15. Jh.).

Rathe 11
1. Mappe: Sonderdrucke von Leo Planiscig (mit persönlicher Widmung), Martin Weinberger, Karl Roretz (Philosoph), Otto Erich Deutsch (Musikwissenschaftler und Assistent am Institut für Kunstgeschichte!), Othmar Doublier (mit persönlicher Widmung), Heinrich Hammer und Josef Garber, Gustav Gugenbauer
2. Drucksachen und Buchwerbungen: Julius Leisching - Holzplastik, Ludwig Münz/ Viktor Löwenfeld  - Plastische Arbeiten Blinder, Ernst Bassermann-Jordan: Uhren, Anni Warburg: Israhel v. Meckenem), Bibliotheksscheine, Elizabeth Duncan Schule Schloss Klessheim, „Mitteilungen der Österreichischen Lichtbildstelle“ 1932); Reklamezettel für Neuerscheinungen in deutsch, englisch, italienisch und dänisch u.a. zu den Themen Medizin und Kunst, afrikanische Kunst, Naturvölker, Wilhelm Worringer, „Sport in Art“
3. Mappe: Originalfotos zur Florentiner Plastik