Masterprüfung

Bitte informieren Sie sich über den organisatorischen Ablauf des MA-Abschlusses über das StudienServiceCenter: ssc-histkultur.univie.ac.at/studium/ihr-weg-durchs-studium/master-magisterstudien/abschlusspruefung/

Den Masterprüfungstermin organisieren Sie selbstständig mit den beiden Prüfer_innen innerhalb der dafür vorgesehenen Prüfungswochen. Der Termin kann aber erst dann fixiert werden, wenn Prüfungspass und eventuell ausgestellte Bescheide offiziell in der Studienservicestelle eingereicht wurde. Dies kann bereits vor Abgabe der Masterarbeit geschehen, spätestens jedoch 4 Wochen vor dem avisierten Masterprüfungstermin. Der/die Vorsitzende für die Prüfung wird von der StudienServiceStelle organisiert.

Beachten Sie bitte die curriculare Änderung der MA-Prüfung (MA-Defensio), die ab 1.10.2016 in Kraft tritt: hier.

Für alle MA-Prüfungen ab dem 1.10.2016 gilt folgender Prüfungsablauf:

Ablauf der MA-Prüfung Kunstgeschichte

Der erste Prüfungsteil besteht aus einer 15-minütigen Präsentation (mit PowerPoint o.Ä.) der Fragestellungen und Ergebnisse der MA-Arbeit des/der Kandidat/in unter Berücksichtigung des Gutachtens. Daran schließt eine 20-minütige Diskussion mit der Prüfungskommission* über das relevante wissenschaftliche Umfeld der MA-Arbeit an.

Der zweite Prüfungsteil ist ein 20-minütiges Fachgespräch über ein weiteres Themenfeld aus einem anderen der im Curriculum genannten Forschungsbereiche der Kunstgeschichte als jenem, dem das Thema der Masterarbeit entnommen ist. Das Themenfeld wird mit dem/der Zweitprüfer/in abgesprochen und darf sich nicht mit dem Thema einer bereits absolvierten Vorlesung decken.

In beiden Prüfungsteilen steht das Verständnis fachlicher  Zusammenhänge im Vordergrund.

* Die Prüfungskommission besteht aus dem/der Betreuer/in der MA-Arbeit, dem/der Zweitprüfer/in und einem/einer Vorsitzenden.

Die beiden Prüfungsteile müssen müssen sich thematisch klar unterscheiden. Es ist daher von Studierenden und PrüferInnen gleichermaßen darauf zu achten, dass das Fachgespräch (Teil 2) einem anderen Fachbereich (Auswahl siehe hier) als die MA-Arbeit angehört. Darüber hinaus muss aber auch eine deutliche Differenz in zeitlicher und regonialer Hinsicht gegeben sein.

Formular: "Zuteilung von Prüfer_innen" - für MA-Prüfung neu (ab 1.10.2016) gilt:

Bitte füllen Sie bei Punkt 1. aus:
> Prüfungsgegenstand: "MA-Defensio und wissenschaftliches Umfeld"
> Titel der MA-Arbeit
> + Angabe des Teilgebiets des Prüfungsfaches, zu dem die MA-Arbeit gezählt werden kann (z.B. nst.K., m.K., au.K. etc.)

Bitte melden Sie die Prüfung spätestens 14 Tage vor dem mit den PrüferInnen und Vorsitzenden vereinbarten Prüfungstermin. Dafür ist das Formular "Anmeldung zur Masterprüfung" im SSC abzugeben.
Voraussetzungen zur Anmeldung: alle Teilprüfungen absolviert (= MA-Prüfungspass eingereicht) und positive Beurteilung der Masterarbeit

Ehe Sie sich an Ihre MasterprüferInnen wenden, beachten Sie, dass Ihre Masterprüfungsthemen den Regelungen des Studienplans bezüglich Erst- und ZweitprüferInnen entsprechen müssen:
Es ist von Studierenden und PrüferInnen gleichermaßen darauf zu achten, dass die zu prüfenden Themen jeweils einem unterschiedlichen Fach (m., n., nst.  au., byz., zeu. K) angehören. Darüber hinaus muss aber auch eine deutliche Differenz in zeitlicher und regonialer Hinsicht gegeben sein.
Außerdem dürfen Prüfungsthemen nicht mit dem Inhalt einer bereits absolvierten Vorlesung ident sein!

Die Prüfungsfächer finden Sie hier.


Bitte melden Sie die Prüfung spätestens 14 Tage vor dem mit den PrüferInnen und Vorsitzenden vereinbarten Prüfungstermin. Dafür ist das Formular "Anmeldung zur mündlichen Abschlussprüfung" im SSC abzugeben.
Voraussetzungen zur Anmeldung: alle Teilprüfungen absolviert und positive Beurteilung der Masterarbeit

Die Prüfungswochen für Masterprüfungen finden Sie hier.