Erweiterungscurricula Kunstgeschichte

Das Institut für Kunstgeschichte bietet ab 1.10.2015 zwei aufbauende Erweiterungscurricula zu je 15 ECTS-Punkte für BA-Studierende anderer Fächer an. Beachten Sie bitte, dass das frühere EC Kunstgeschichte (Version 2008) zu 30 ECTS-Punkten nicht mehr registriert werden kann und bis spätestens 30.11.2016 abgeschlossen werden muss!

Die ECs der Kunstgeschichte eignen sich insbesondere als Ergänzung eines BA-Studiums der historischen, philologischen, philosophischen und theologischen Fächer.

Wichtiger Hinweis: Die Absolvierung beider ECs Kunstgeschichte (Basis und Aufbau) ermöglicht eine Zulassung mit Auflagen zum Master Kunstgeschichte bei fachfremden BA-Studium der Universität Wien.


Allgemeine Informationen zu den Erweiterungscurricula:


Studierende des Hauptfachs BA Kunstgeschichte finden Informationen zu ECs hier.


A) EC Kunstgeschichte - Basis

Das EC Kunstgeschichte - Basis bietet Einblicke in wesentliche Gegenstandsbereiche des Fachs Kunstgeschichte im Umfang von 15 ECTS-Punkten. Die Studierenden erwerben Grundkenntnisse im Umgang mit Kunstwerken in ihrer zeitlichen Abfolge und ihrem historischen Kontext.
Den genauen Wortlaut des Erweiterungscurriculum Kunstgeschichte – Basis (aktuellster Stand) finden Sie hier

  • Arbeitsaufwand: 15 ECTS-Punkte
  • Dauer: absolvierbar in 2 Semestern
  • Voraussetzung: Absolvierte STEOP im BA-Hauptfach
  • Lernform: Vorlesungen mti Selbststudium
Einführungsvorlesung:
Eine der folgenden Vorlesungen ist zu wählen (benötigte ECTS-Punkte: 5)
VOEinführung in die Ikonografie
LV-Inhalt: Die Vorlesung gibt einen systematischen Überblick über die wichtigsten christlichen und profanen Themen in der europäischen Kunst vom Mittelalter bis zur Moderne. Sie behandelt dabei auch historisches Grundwissen, das zum Verständnis der Bildwerke notwendig ist, sowie die wichtigsten Textquellen und ikonographischen Nachschlagewerke. Anhand der unterschiedlichen Anbringungsorte der Themen sollen zudem die verschiedenen Gattungen und Aufgaben der Bildkünste vorgestellt werden.
5 ECTS
VOEinführung in die Architekturterminologie und Bauformenlehre
LV-Inhalt: Die TeilnehmerInnen sollen die Grundlagen für jede weitere wissenschaftliche oder vermittelnde Beschäftigung mit Architektur erlernen und einüben.
5 ECTS
Epochenvorlesungen:
Zwei der Epochen/Zyklen sind zu wählen (benötigte ECTS-Punkte: 10)
Hinweis: Pro Semester wird jeweils eine Epochen-Vorlesung angeboten. Das Modul ist daher in 2 Semestern absolvierbar.
LV-Ziel: Die Absolventinnen und Absolventen besitzen solide Überblickskenntnisse über eine größere Epoche der Kunstgeschichte Europas in den verschiedenen Gattungen der Bildenden Künste.
VOMittlere Kunstgeschichte I (Zyklus I: Spätantike bis Romanik)5 ECTS
VOMittlere Kunstgeschichte II (Zyklus II: Gotik, Spätgotik)5 ECTS
VONeuere Kunstgeschichte III (Zyklus III: Renaissance und Barock)5 ECTS
VONeueste Kunstgeschichte IV (Zyklus IV: Moderne und Gegenwart)5 ECTS

B) EC Kunstgeschichte - Aufbau

Das EC Kunstgeschichte – Aufbau bietet den Studierenden, die bereits das Erweiterungscurriculum "Kunstgeschichte – Basis" absolviert haben, die Möglichkeit, eine individuelle Akzentuierung im Fach Kunstgeschichte zu setzen, indem sie entsprechend ihren Interessen Vorlesungen im Ausmaß von 15 ECTS wählen und im Selbststudium vertiefen. Fallweise werden Lehrveranstaltungen auf Englisch angeboten, es wird daher ein Sprachniveau B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens empfohlen.
Den genauen Wortlaut des Erweiterungscurriculum Kunstgeschichte – Aufbau finden Sie hier.

  • Arbeitsaufwand: 15 ECTS-Punkte
  • Dauer: absolvierbar in 1 Semester
  • Voraussetzung: Absolviertes EC Kunstgeschichte – Basis
  • Lernform: Vorlesungen mit Selbststudium
Kunstgeschichte - benötigte ECTS-Punkte: 15
VO3 Vorlesungen zu jeweils 5 ECTS aus dem Bereich der Kunstgeschichte nach eigener Wahl. Die in Frage kommenden Lehrveranstaltungen werden im Vorlesungsverzeichnis gelistet.15 ECTS