Das Fach Kunstgeschichte

Profil des Faches Kunstgeschichte an der Universität Wien

Qualifikationsprofil

Die Absolventinnen und Absolventen sind zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit befähigt und finden ihre Tätigkeitsfelder etwa an Universitäten und Forschungseinrichtungen, an Museen und Galerien, in der Kunstkritik, im Bereich der Denkmalpflege, des Kunsthandels, des Verlagswesens, der Kunstvermittlung, des Kulturmanagements u. Ä.

Die einzelnen Prüfungsfächer

  • Mittlere Kunstgeschichte (m. K.):
    Europäische Kunst der Spätantike und des Mittelalters
  • Neuere Kunstgeschichte (n. K.):
    Europäische Kunst der frühen Neuzeit und ihre Filiationen in Latein- und Nordamerika
  • Neueste Kunstgeschichte (nst. K.):
    Kunst von 1800 bis zur Gegenwart, inkl. Kunstgeschichte der neuen visuellen Medien, der Alltagskunst, des Designs und der intermedialen Kunstformen
  • Zentraleuropäische Kunstgeschichte (zeu. K.):
    Geschichte der Kunst Österreichs und der mit Österreich historisch und künstlerisch verbundenen europäischen Gebiete vom Beginn des Mittelalters bis heute
  • Byzantinische Kunstgeschichte (byz. K.):
    Kunst des griechischen Ostens in Mittelalter und Neuzeit, inkl. der Kunst der christlichen Kulturen des vorderen Orients
  • Außereuropäische Kunstgeschichte (au. K.):
    Kunstgeschichte Asiens und Islamische Kunstgeschichte
  • Methode und Theorie
  • Praxisfelder
    z. B. Denkmalpflege, Museumskunde