Leitung: Univ.-Prof. Dr. Raphael Rosenberg

Organisatorische Laborleitung: Mag. Dr. Luise Reitstätter

Mitarbeiterinnen: Dr. Johanna Aufreiter, Christina Bartosch, MAJane Boddy, MA, Mag. Hanna Brinkmann, Mag. Beatrice Immelmann, Nirmalie Alexandra Mulloli, BA (Hons) M.St., Dr. Klaus Speidel

Das Labor für empirische Bildwissenschaft (CReA) am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien arbeitet an der Schnittstelle zwischen qualitativer und quantitativer Forschung. Neben Datenbankprojekten setzen wir vor allem kognitive Methoden ein, die von Fragebögen bis zu physiologischen Messungen (besonders eye-tracking) reichen, um zu bestimmen, welche Auswirkungen die Eigenschaften von Werken (Form und Inhalt), von Betrachtern (individuell und kulturell) und der Kontext auf die ästhetische Erfahrung haben.

Veröffentlichte und laufende Eye-Tracking-Studien …

... verifizieren / falsifizieren Theorien der Kunstgeschichte:
- über einzelne Kunstwerke (Aufreiter 2014, Rosenberg 2014)
- über gemeinsame Aspekte in Kunstwerken und Kunstrichtungen (Abstraktion: Brinkmann et al. 2014, Komplexität: Laura Commare, PhD-Projekt, Narration: Klaus Speidel, PostDoc-Projekt)

... stellen Unterschiede bei BetrachterInnen fest:
- Alter (Pia Brüner, MA-Projekt)
- Geschlecht (Mario Thalwitzer, PhD-Projekt)
- Kultur (Hanna Brinkmann, PhD-Projekt)
- Expertise (Rosenberg 2011)

... analysieren den Einfluss äußerer Umstände auf die Kunstbetrachtung:
- sprechen / nicht sprechen (Klein et al. 2014)
- Museum / Labor (Brieber et al 2014 / Thalwitzer et al. 2015)
- Audio-Guide (Claudia Pitnik, MA-Projekt)

Projekte

  • Untersuchungen von Blickbewegung und EEG bei der Betrachtung von Gemälden
    Projektleitung:
    Univ.-Prof. Dr. Raphael Rosenberg & PD Dr. Christoph Klein
    Laufzeit:  2006 - 2008
    Fördergeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, Ro 2281/3)

Konferenz

Art & Science. Conference on Empirical Methods in Art History and Visual Studies, mehr...

Aktuelles

  • Das Labor für empirische Bildwissenschaft bietet fortlaufend Praktika für Studierende aller Fachbereiche an. Es besteht die Möglichkeit das Praktikum als Modul 6 im Zuge des Kunstgeschichtsmaster zu belegen.
    Teilzeit ist nach Absprache möglich.

    Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Mag. Johanna Aufreiter (johanna.aufreiter@univie.ac.at).

Geräte

SMI IViewX™ HED
SMI IView X™ RED

Kooperationen

Cognitive Science Research Platform

Univ.-Prof. Dr. Ulrich Ansorge, Univ.-Prof. Dr. Helmut Leder und Dr. Marcos Nadal-Roberts (Institut für Psychologische Grundlagenforschung, Universität Wien)

Prof. Dr. Christoph Klein (School of Psychology, University of Wales / Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Film

Official film: Cognitive Science at University of Vienna

Publikationen

R. Rosenberg, Bridging Art History, Computer Science and Cognitive Science: A Call for Interdisciplinary Collaboration, in: Zeitschrift für Kunstgeschichte 3/2016, 305-314 -> pdf

R. Rosenberg, Verzögertes Formerkennen als ästhetische Erfahrung, in: F. Engel u. Y. Hadjinicolaou (Hgg.), Formwerdung und Formentzug, Actus et Imago, Bd. XVI, Berlin 2016, 103-121, http://www.degruyter.com/viewbooktoc/product/457683

Thomas Kübler, Wolfgang Fuhl, Raphael Rosenberg, Wolfgang Rosenstiel & Enkelejda Kasneci, Novel methods for analysis and visualization of saccade trajectories, in: Gang Hua & Hervé Jégou (eds.), Computer Vision – ECCV 2016 Workshops, o.O. (Springer) 2016, 783-797

L. Commare & H. Brinkmann: Aesthetic Echoes in the Beholder’s Eye?
Empirical evidence for the divergence of theory and practice in the perception of abstract art. In: M. Zimmermann (Hg.): Vision in Motion.
Streams of Sensation and Configurations of Time, diaphanes Berlin 2016, S 221-234.

M. Thalwitzer, H. Brinkmann, R. Rosenberg, Using a concealed, calibration free eye–tracker for studying art perception in the museum, in: U. Ansorge et al. (ed.), Abstracts of the 18th European Conference on Eye Movements, 2015, Vienna, Journal of Eye Movement Research, 8/4, 140 (http://ecem2015.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/k_ecem2015/proceedings/ECEM2015_Abstracts_150722.pdf)

R. Rosenberg & C. Klein, The Moving Eye of the Beholder. Eye-Tracking and the Perception of Paintings, in: J. P. Huston, M. Nadal, F. Mora, L. Agnati & C. J. Cela-Conde (Eds), Art, Aesthetics and the Brain, Oxford 2015, 79-108, https://backend.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/i_kunstgeschichte/Bilder_IKG/Bilder_Personenseiten/Rosenberg_Personenseite/RosenbergKlein_2015.pdf

H. Brinkmann, L. Commare, Blick_folgen: Zur Visualisierung von Augenbewegungen bei der Kunstbetrachtung. Beitrag im digitalen Tagungsband der Konferenz "Die Kunst der Rezeption. The Art of Reception", hrsg. von Jacobus Bracker und Ann-Kathrin Hubrich, in: Visual Past 2.1, 2015, 389-405.

C. Klein, J. Betz, M. Hirschbuehl, C. Fuchs, B. Schmiedtová, M. Engelbrecht, J. S. Mueller-Paul, &  R. Rosenberg, Describing Art – An Interdisciplinary Approach to the Effects of Speaking on Gaze Movements during the Beholding of Paintings, PLoS ONE 9(12), 2014, e102439, doi:10.1371/journal.pone.0102439

R. Rosenberg & H. Leder, Blickbewegungsforschung, in: Stephan Günzel und Dieter Mersch (Hg.), Bild. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart/Weimar (J.B. Metzler) 2014, 433-438

J. Aufreiter, Farbe, Form und Stimmung. Eine Studie zu ausgewählten Landschaftsbildern Josef Dobrowskys, in: Josef Dobrowsky – Wahrnehmung und Farbe, hg. v. Agnes Husslein-Arco und Axel Köhne, Ausst.-Kat. (Belvedere) Wien 2014, S. 33-47

D. Brieber, M. Nadal, H. Leder, H., & R. Rosenberg, Art in Time and Space: Context Modulates the Relation between Art Experience and Viewing Time, in: PLoS ONE 9(6), 2014, e99019, doi:10.1371/journal.pone.0099019

H. Brinkman, L. Commare, H. Leder, & R. Rosenberg, Abstract Art as a Universal Language? In: Leonardo 47/3, 2014, pp. 256-257

R. Rosenberg, Blicke Messen. Vorschläge für eine empirische Bildwissenschaft, in: Jahrbuch der Bayerischen Akademie der Schönen Künste 27, 2013, Göttingen 2014, S. 71-86. Online in ART-Dok

P. Cavanagh, B. R. Conway, D. Freedberg, É. Jollet, R. Rosenberg, Sciences cognitives et histoire de l'art, une coopération en devenir?, in: Perspective. La Revue de l'INHA 2013, 101-118

C.-Y. Pang, M. Nadal, J. Müller, R. Rosenberg & C. Klein, Electrophysiological Correlates of Looking at Paintings And its Association with Art Expertise, in: Biological Psychology, 93/1, 2013, 246-254

R. Rosenberg, Que fait l'oeil du spectateur? Pour une histoire de la perception des oeuvres d'art, quatre conférences au Collège de France, Videostreams (Francais/Englisch)

R. Rosenberg, Dem Auge auf der Spur. Blickbewegungen beim Betrachten von Gemälden – historisch und empirisch, in: Jahrbuch der Heidelberger Akademie der Wissenschaften für 2010, Heidelberg 2011, S. 76-89. Online in ART-Dok

M. Engelbrecht, J. Betz, C. Klein & R. Rosenberg, Dem Auge auf der Spur: Eine historische und empirische Studie zur Blickbewegung beim Betrachten von Gemälden, in: IMAGE 11, Januar 2010

R. Rosenberg, J. Betz & Ch. Klein, Augensprünge, in: Bildwelten des Wissens. Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik, Bd. 6,1, 2008, S. 127-129. Online in ART-Dok
 
R. Rosenberg, Bausteine zu einer empirischen Bildwissenschaft, in: Wissenschaftskolleg zu Berlin, Jahrbuch 2007/2008, S. 177-182