Die illuminierten Handschriften der Universitätsbibliothek Graz 1200 bis 1300

Graz, Universitätsbibliothek, Cod. 32

 

Projektleitung: Dr. Christine Beier
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Dr. Michaela Schuller-Juckes, Mag. Evelyn Kubina

FWF-Projekt P 26237-G21 (Laufzeit: 1. 11. 2013 - 31. 12. 2017)


Das vom FWF geförderte Projekt widmet sich im Anschluss an das Projekt "Die illuminierten Handschriften 1400 bis 1550 " von Christine Beier, dessen Ergebnisse 2010 publiziert wurden, und parallel zur Katalogisierung der illuminierten Handschriften des 14. Jahrhunderts (durch die oben genannte Autorin und Christina Weiler) dem Zeitraum 1200 bis 1300, in dem rund 157 der in der Universitätsbibliothek Graz aufbewahrten illuminierten Handschriften entstanden sind, und setzt so das Vorhaben, den nach der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien umfangreichsten Bestand mittelalterlicher Handschriften in Österreich zu erschließen, fort. Ziel des Projektes ist es, in erster Linie mittels stilistischer Vergleiche die Provenienz und die Entstehungszeit der überwiegend undatierten, hauptsächlich aus den ehemaligen Beständen von Seckau und St. Lambrecht sowie anderer steirischer und Kärntner Klosterbibliotheken nach Graz gelangten illuminierten Handschriften zu bestimmen. Geplant ist, die Ergebnisse der stilistischen und ikonographischen Analyse des Buchschmucks gemeinsam mit einer Besprechung der paläographischen und codicologischen Merkmale der Handschriften in einem bebilderten kunsthistorischen Katalog zu veröffentlichen, der in der von Michael Viktor Schwarz herausgegebenen Reihe "Die illuminierten Handschriften und Inkunabeln außerhalb der Österreichischen Nationalbibliothek" und als Online-Publikation erscheinen soll. Damit werden nicht nur die Handschriften einzeln vorgestellt und neue Quellen für weitere Forschungsvorhaben erschlossen, sondern es wird auch ein Bild von der Handschriftenproduktion in den Skriptorien der Klöster und in den weltlichen Ateliers sowie der Bildungs-, Lokal- und Kulturgeschichte der Region im 13. Jahrhundert gezeichnet.