Stellenausschreibung „Stadt-Land-Kind“

Für das Sparkling Science Projekt „Stadt-Land-Kind. Eine intergenerative Ethnographie zu Sehnsuchtsbildern vom Land“ suchen wir für unser Team eine/n neue/n Mitarbeiter/in.
„Stadt-Land-Kind“ ist ein Kooperationsprojekt der Akademie der bildenden Künste Wien, der Universität Wien und des Österreichischen Museums für Volkskunde.

Profil:
  • Abgeschlossenes sozial- oder geisteswissenschaftliches Studium (Master- oder Diplomstudium) wie z.B. Kultur- und Sozialanthropologie, Soziologie, Europäische Volkskunde, Designwissenschaft oder Kunstgeschichte
  • Freude an und Erfahrung mit wissenschaftlichem Arbeiten, insbesondere Dokumentation und Analyse von Forschungsdaten
  • Engagement in der Projektarbeit mit Begeisterung für verschiedenste Tätigkeiten
  • Interesse an kollektiven Forschungsprozessen an der Schnittstelle von Universität, Museum und Schule
Aufgaben:
  • Literaturrecherchen zu inhaltlichen Schwerpunktthematiken wie z.B. visuelle/materielle Kulturanalysen
  • Archivbetreuung bestehender als auch im Projekt neu entstehender Artefakte wie z.B. Postkarten und Fotografien
  • Dokumentation und Analyse von Forschungsdaten z.B. intergenerative Bildgespräche
  • Entwicklung und Umsetzung von (digitalen) Kommunikationsstrategien und Inhalten z.B. über Homepage
  • Allgemeine Projektorganisation z.B. bei der Vorbereitung von Workshops mit dem Expert_innenbeirat
  • Mitarbeit an der Entwicklung und Präsentation der Forschungsergebnisse, u.a. im Rahmen einer Ausstellung im Volkskundemuseum Wien
Rahmen:
  • Jänner 2018 – Mai 2019
  • 15 Stunden pro Woche
  • Gehalt lt. Prae-Doc im FWF-Schema (ca. 1035,00 Euro brutto)
  • Arbeitsorte Akademie der bildenden Künste Wien und Universität Wien


Weitere Informationen zum Projekt „Stadt-Land-Kind“ siehe hier.

Bewerbungen mit Motivationsschreiben und Lebenslauf bitte bis 1. Dezember 2017 an m.fineder@akbild.ac.at und luise.reitstaetter@univie.ac.at. Rückfragen gerne auch telefonisch unter +43 699 10158651 oder +43 699 10 41 82 12.